Kurzfilmprogramm Online direkt auf unserer Website:

KURZFILME ZUM NEUEN JAHR

Bis zur Wiedereröffnung unseres Kinosaals präsentieren wir alle 14 Tage drei außergewöhnliche Kurzfilme. Viel Freude damit!

Kinogutscheine verschenken!

Jetzt online Gutscheine im Wert von 5 €, 10 € und 20 € erwerben, jemanden beschenken und das KoKi unterstützen!

Filmclub@home

Für alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

COOLE SUPPE

Kurzfilmfestival zu nachhaltiger Esskultur & erneuerbaren Energien

Wiehrebahnhof Kommunales Kino
Die Entscheidung darüber, was wir essen, hat viele Auswirkungen – auf unsere Gesundheit, die Umwelt und auf das Klima.

Für das zweite Coole Suppe – Filmfestival sind viele Kinder und Jugendliche filmisch aktiv geworden. Wir freuen uns darauf, Eure Kurzfilme auf dem Coole Suppe – Jugendfilmfestival zu präsentieren. Dieses Jahr unter neuen Vorzeichen – deswegen veranstalten wir einen Live-Stream aus dem Kino heraus. Dabei könnt Ihr auch für Euren Lieblingsfilm stimmen und damit die Verleihung der „Goldene Karotte“, des Publikumspreises, mitgestalten.

Die Frauen des Escadron bleu

Diskussion zwischen Hubert Matt-Willmatt und dem Produzentenpaar Philippe und Barbara Maynial

Nachdem wir den Film „Die Frauen des Escadron bleu“ (Original-Titel: „Les filles de l’Escadron Bleu“) aufgrund des zweiten Lockdowns leider nicht wie geplant in unserem Kinosaal zeigen konnten, freut es uns sehr, Ihnen in Kooperation mit dem CCFF die spannende Diskussion zwischen Hubert Matt-Willmatt und dem Produzentenpaar Philippe und Barbara Maynial auf digitalem Wege präsentieren zu können.

Film-Synopsis:
In der unmittelbaren Nachkriegszeit übernimmt eine Gruppe junger Französinnen eine riskante Mission. Bekannt unter dem Spitznamen L’Escadron bleu bilden sie die mobile Einheit Nr. 1 des französischen Roten Kreuzes. Ihre Aufgabe ist es, die Rückkehr französischer Soldaten aus dem zerstörten europäischen Kontinent zu koordinieren. Emmanuelle Nobécourts Dokumentarfilm ist ein eindrucksvolles Porträt weiblicher Solidarität und Willensstärke und ihre Protagonistinnen verdienen nicht zu Unrecht die Bezeichnung Heldinnen. (Französische Filmtage Tübingen | Stuttgart)

»Eine faszinierende Erzählung, ergänzt durch Archivaufnahmen, Fotos und schriftliche Berichte der Protagonistinnen. Eine großartige Hommage an außerordentliche Charakterfrauen!« Télécable Sat

SPAZIERGANG ZUR KUNST: ÖKO-LOGICS IM SCHAU-FENSTER

Installationen von Ursula Biemann und Špela Petrič

Wiehrebahnhof Kommunales Kino
Was tun im kulturlosen Monat November? Am besten: raus an die frische Luft! Öko-logics lädt zu einem Spaziergang zum  Alten Wiehrbahnhof ein. Donnerstags bis samstags, mit Einbruch der Dunkelheit, wird dort in der Galerie ein Licht für die Kunst angezündet.

Als Schaufenstersituation präsentiert, werden die Installationen von zwei international renommierten Künstlerinnen zugänglich gemacht. Beide erschaffen faszinierende Universen, in denen Menschen, Tiere und Pfanzen auf neue Art und Weise miteinander kommunizieren.

»Kino das verbindet«

der Kinopreis des Kinematheksverbundes

Liebe KoKi-Freund*innen,

wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr den bundesweiten Kinopreis des Kinematheksverbundes für unser Jahresprogramm 2019 erhalten haben. Seit 14 Jahren erhält das Kommunale Kino Freiburg den Kinopreis und wurde bereits in allen Kategorien für seine Jahresprogramme ausgezeichnet. Das ist jedoch kein Selbstläufer, die Preiswürdigkeit muss jedes Jahr neu durch konstante Qualität auf hohem Niveau erarbeitet werden.
Der bundesweite Preis zeichnet kommunale Kinos und nicht-kommerzielle Filminitiativen für herausragende Programme und kontinuierliches Engagement für eine anspruchsvolle und vielfältige Kinokultur aus. Eine unabhängige Jury wählt die Preisträger*innen aus den bundesweiten Bewerbungen aus. Ihr Engagement für die Weiterentwicklung des Kinos als Ort der Vielfalt, als kultureller Treffpunkt und Kulturgut wird gleichermaßen gewürdigt. Wie in den Vorjahren wurden Preise in vier Kategorien vergeben, die Schwerpunkten einer filmkulturellen Programmarbeit entsprechen.
In diesem Jahr wurde das KoKi in der Kategorie „Kino, das verbindet“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Im Fokus dieses Preises stehen Programme und Projekte, die die gesellschaftliche Teilhabe der Bürger*innen fördern und sich für interkulturelle Kinokonzepte sowie nachhaltige Kooperationen mit politischen, sozialen und kulturellen Einrichtungen einsetzen.

Auf dass wir uns bald wieder im Kinosaal sehen.
Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Neriman Bayram, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin und das gesamte Team des Kommunalen Kino Freiburg

PS: Für die virtuelle Verleihung mussten die Preisträger*innen kleine Videos einsenden – unser Beitrag ist ab Minute 22:53 zu sehen 😉

Warum wir das Kino brauchen
Die wenigen Bereiche, in denen wir „offline“ – also für die Medienindustrien unerreichbar sind, befinden sich nun nicht mehr zu Hause, sondern in der Öffentlichkeit: Im Theater, Museen, Kino, bei Konzerten, in Bibliotheken. Irgendwo müssen wir wieder zu uns selbst kommen und unerreichbar sein. Im Kino haben wir keine Maus in der Hand und wollen nicht ungeduldig in der Timeline umherspringen, sondern lassen uns gemeinsam mit gänzlich Fremden vom Rhythmus der Filmerzählung erfassen. Wir lachen, weinen, tauchen ein in das, was uns andere Menschen mit Bildern erzählen. Wir geraten in eine Stimmung, die nur in einem Saal mit vielen erwartungsvoll gestimmten Menschen entstehen kann und uns über die banalen Alltagsnöte hinaus erhebt. Im Kunsterlebnis Kino sind wir wieder einmalige Individuen.
(Edgar Reitz, Filmemacher)

GEORGISCHE WOCHE FREIBURG

Wiehrebahnhof Kommunales Kino
Nachdem die dritte Ausgabe der georgischen Woche im Sommer aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, freut es uns sehr, dass wir das Festival – zwar mit einem etwas kompakteren, aber dennoch sehr vielseitigen – Programm vom 19. Oktober bis 1. November in den Räumlichkeiten des Kommunalen Kinos begrüßen dürfen. Neben Filmen und Lesungen erwartet die Gäste in diesem Jahr eine Klang- und Videoinstallation. Dabei werden mitunter auch neue Wege beschritten – etwa durch Live-Videoschaltungen aus Georgien.

Zum Programm

#HINTERHOFKINO

Bucht Euch einen Stummfilm mit Live-Musik

Living Walls – Das KoKi kommt zu Euch! #Balkonkino

Wenn Ihr einen Innenhof, eine Wand oder eine gut geeignete Projektionsfläche kennt, von wo aus es für Euch und Eure Nachbarn möglich wäre aus dem Fenster oder vom Balkon aus gemeinsam Kino zu erleben, dann meldet Euch bei uns und wir versuchen es im Zweierteam, mit Mundschutz und Abstand zu realisieren.

Kurzfilmprogramm oder sogar ein kurzer Stummfilm mit Live-Klavierbegleitung im Innenhof ist machbar. Kino in Zeiten von Corona sozusagen! Meldet Euch gerne unter: florian.fromm@koki-freiburg.de

#KOKIGOESOPENAIR

INS WEITE. REISEN IN FILM, MUSIK, LITERATUR

Wiehrebahnhof Kommunales Kino

Kommuales Kino Goes Open Air. In Zeiten eingeschränkter Mobilität ist unser Fernweh mehr denn je auf jene Bewegungen verwiesen, die uns Bilder, Klänge und Worte ermöglichen.

Unsere in Kooperation mit lokalen Vereinen und kulturellen Einrichtungen kuratierte Open-Air-Reihe lädt ein vielfältiges Publikum aller Altersgruppen zur Auseinandersetzung mit filmischen, musikalischen und literarischen Reisen ein.

Für die Künste ist das kein beliebiges Thema: Als Praktik der Bewegung und Begegnung, in der Grenzen überschritten, fremde Welten erkundet und Selbstverständlichkeiten aufs Spiel gesetzt werden, rührt das Reisen nicht nur an individuelle Sehnsüchte, sondern auch an das künstlerische Selbstverständnis.

Alle Veranstaltungen von INS WEITE

Kommunales Kino

Über uns

 

Café im Alten Wiehrebahnhof

KoKi Freiluftkino

Ins Weite. Reisen in Film, Musik, Literatur