Kommunales Kino Freiburg

Nicht nur ein Kino

Das Kommunale Kino Freiburg ist ein Ort der Filmkultur, an dem die Vielfalt der internationalen Filmgeschichte und innovative zeitgenössische Filme aus allen Teilen der Welt in Originalfassung zu sehen sind. Bis zu 150 Gäste im Jahr (Regisseur*innen, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen, Autor*innen) sowie zahlreiche Freiburger Kooperationspartner*innen (bis zu 100 im Jahr) begleiten die Vorführungen und fördern die lebendige Auseinandersetzung und den intensiven Austausch mit dem Publikum. Unser Angebot richtet sich an Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten. Die Vielfalt, der innovative Charakter und das Niveau unseres Angebots werden bundesweit wahrgenommen und geschätzt.

Seit 2005 wurde das Kommunale Kino Jahr für Jahr mit einem der begehrten und bundesweiten Kinopreise der Deutschen Kinemathek ausgezeichnet: „für herausragende Programme und kontinuierliches Engagement für eine anspruchsvolle Kinokultur in Deutschland“.

Im Alten Wiehrebahnhof werden nicht einfach nur Filme gezeigt: Mit Ausstellungen, Symposien, Lesungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Musik und Performances beteiligt sich das Kommunale Kino in Kooperation mit anderen Freiburger Einrichtungen und Initiativen an aktuellen Diskussionen zu Kunst, Politik und Gesellschaft. Spartenübergreifende Veranstaltungen vertiefen die thematische Auseinandersetzung, binden andere ästhetische Ausdrucksformen ein und erschließen zusätzliche Publikumskreise.

Über die eigentliche Programmarbeit hinaus hat das Kommunale Kino auch eine Multiplikator- und Anschubfunktion: Es berät andere Initiativen und Kultureinrichtungen und stellt seine Archive und Räume zur Verfügung, ist Ansprechpartner für junge Filmemacher*innen und damit oft der Platz für eine erste öffentliche Präsentation von Nachwuchswerken. Das Kommunale Kino arbeitet im Verbund mit anderen Kinos (Bundesverband / Landesverband der Kommunalen Kinos, Bundesverband Jugend und Film) und genießt einen sehr guten bundesweiten Ruf als beispielhaftes Kommunales Kino.

 

Alter Wiehrebahnhof Freiburg

PROGRAMM IM KOKI

Im Unterschied zum kommerziellen Kino stehen im Kommunalen Kino Unbekanntes und Vernachlässigtes, Wiederzuentdeckendes und Zukunftsweisendes im Vordergrund. Der Spielplan setzt sich zusammen aus Reihen zu Themen, Ländern, Personen der Filmgeschichte, Wieder- und Erstaufführungen und besonderen Einzelveranstaltungen. Es wird darauf Wert gelegt, dass sämtliche Genres des Filmschaffens vertreten sind, der Dokumentarfilm gleichberechtigt neben dem Spielfilm steht und Kurzfilme ihren ständigen Platz haben. Nach Möglichkeit werden die Filme in der Originalfassung (mit Untertiteln) gezeigt. Viele Veranstaltungen finden im Rahmen von Kooperationen statt, pro Jahr mit etwa über 100 Kultureinrichtungen, Initiativen und Vereinen aus einem breiten gesellschaftlichen Spektrum. Für das interdisziplinäre Arbeiten mit dem Medium Film ist das Kommunale Kino verlässlicher Ansprechpartner*innen.

Feste Programmbestandteile im Kommunalen Kino Freiburg sind:

 

wöchentlich:

Mittwochskino mit Filmen aus dem globalen Süden und Transkulturelle Veranstaltungen

Kinderkino am Wochenende, davon einmal im Monat im Verbund mit neun Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen (Freiburger Kinderfilmring)

 

monatlich:

Film des Monats (Freiburger Erstaufführung)

Schulkino

Stummfilm mit Klavierbegleitung

kino avantgarde (Experimentalfilme)

ciné club (in Zusammenarbeit mit Centre Culturel Français Freiburg)

Italienisches Kino (in Zusammenarbeit mit casa di cultura italiano)

Freiburger Fenster: Freiburger Produktionen (immer mit Gästen)

Psychoanalytiker*innen stellen Filme vor (1-2 mal monatlich)

resonance (Musik und Film)

Begleitende Ausstellungen und Lesungen zu filmischen Schwerpunkten

 

jährlich:

Großveranstaltungen (z.B. im Theater Freiburg, E-Werk u.ä.)

Begleitprogramm zum Freiburger Ferienpass (in Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Jugendamt der Stadt Freiburg)

Kinderprogramm zum Lirum-Larum-Lesefest (in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Freiburg)

Freiburger Lesbenfilmtage (Veranstaltung der „Freiburger Lesbenfilmtage e.V.“)

Freiburger SchülerFilmForum (Veranstaltung des Arbeitskreises „SchülerFilmForum“ und der Medienwerkstatt Freiburg)

Cine Latino – Festival des lateinamerikanischen Films

 

zweijährlich (ungerade Jahre):

freiburger film forum eine transkulturelle Filmwoche mit Spiel- und Dokumentarfilmen zu Schwerpunktthemen und aktuellen Filmen aus Afrika, Amerika, Asien, Ozeanien