Der laute Frühling

Feminists Insha’allah - La Révolution des Femmes | Feriel Ben Mahmoud | 2015

Seit Beginn der UN-Klimakonferenzen im Jahr 1992 sind die jährlichen CO2-Emissionen nicht zurückgegangen. Vielmehr haben sie um über sechzig Prozent zugenommen. Warum? Und vor allem: Wie können wir den Klimawandel aufhalten?
In der globalen Klimabewegung setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass es so nicht weitergehen kann und dass wir einen Systemwechsel brauchen. Der Film DER LAUTE FRÜHLING blickt mit Hilfe von animierten Sequenzen in die Zukunft und skizziert, wie jene tiefgreifende gesellschaftliche Transformation aussehen könnte.

Die Regisseurin Johanna Schellhagen ist als Gast anwesend.

Eine Veranstaltung der neuen Initiative aus verschiedensten klimapolitischen Aktionsgruppen und anderen Aktivisten, die schon im Mai 2022 unter dem Motto »Wir sind noch lange nicht fertig« eine Themenwoche im Kommunalen Kino mit großem Erfolg durchgeführt hat. Daraus entwickelte sich ein lebendiger, offener und vor allem generationenübergreifender Dialog u.a. zwischen Fridays-, Students for Future, Extinction Rebellion, BUND, feministischen Gruppen, gewerkschaftspolitisch Aktiven, B-31-Gegnern, Mitglieder der „letzten Gereration“ und Wyhl-Veteranen. Dieser Dialog soll mit weiteren Veranstaltungen fortgesetzt werden.

Kooperation mit der Freie Arbeiter*innen Union Freiburg

Regie
Johanna Schellhagen

Land, Jahr | Fassung | Länge
Deutschland, 2022 | dt. OF | 61 Min

Genre
Dokumentarfilm, Animationsfilm, Animadok

Wann
So 25.07., 17:00

Wo
Kinosaal
Kommunales Kino Freiburg
Urachstraße 40
79102 Freiburg

Eintritt
8,00 € (normal) / 7,00 € (5er Karte) / 5,00 € (ermäßigt)