The breathing forest (Der atmende Wald)

Feminists Insha’allah - La Révolution des Femmes | Feriel Ben Mahmoud | 2015

THE BREATHING FOREST ist ein Schwarz-Weiß-Film mit Live-Musik. Ein Ereignis, das im Moment der Aufführung stattfindet. Das Gesamtwerk (Musik und Film) negiert die Dramaturgie des Geschichtenerzählens und versteht sich als eine visuelle und musikalische Meditation.
Der Wald ist die Lunge unserer Welt. Der Mythologie zufolge hat der Wald auch eine Seele, darüber wissen wir wenig, aber wir wissen, dass Bäume leben und miteinander kommunizieren. Der Film arbeitet mit kaleidoskopischen, ornamentartigen Bildern. Das Konzept des Films ist von außereuropäischer Musik inspiriert, wobei die Länge des Werks in Kombination mit den unterschiedlichen Wiederholungen der Bilder und der Musik unterschiedliche Empfindungen beim Publikum auslöst.
Intellektuell ist die Arbeit von Stefano Mancusos Forschungen zur Kommunikation von Pflanzen und von einem Essay von Julien Offray de La Mettries aus dem Jahr 1747 inspiriert, sowie von Gedanken aus pantheistischen und animistischen Weltanschauungen.

Open-Air unter den Kastanien

Kamera, Schnitt, Konzept & Regie
Wolfgang Lehmann

Land, Jahr | Länge
Schweden 2021-24 | 60 Min.

Wann
Fr 21.06., 21:30, mit Live-Musik: Bára Gísladóttir (Island/Dänemark), Kontrabass und Elektronik

Wo
Open-Air unter den Kastanien
Kommunales Kino Freiburg
Urachstraße 40
79102 Freiburg

Eintritt
12,00 € (normal) / 10,00 € (ermäßigt)
Tickets an der Abendkasse