Sonderveranstaltungen - März 2017

Regie: Marek Kedzierski, Piotr Dzumala | Frankreich 2013
Barbara Bray: die große Unbekannte in Becketts Leben. 1924 in London geboren, als Kind von jüdischen Einwanderern aus Belgien. Nach ihrer Ausbildung in Cambridge arbeitete sie als Produzentin und Dramaturgin beim BBC Radio, wo sie einige der besten, ...mehr >>>

Regie: Feriel Ben Mahmoud | Tunesien 2014
Der Film erzählt die in Europa kaum bekannte Geschichte des arabischen Feminismus. Feriel Ben Mahmoud hat dafür Interviews mit Frauen aus verschiedenen Generationen in Ägypten, Marokko, Algerien, Tunesien, Saudi-Arabien sowie im Libanon geführt. Mit zum ...mehr >>>

Worte wurden schon lange vor Donald Trump dazu benutzt, Menschen(gruppen) zu stigmatisieren, abzuwerten und zu diskriminieren. Im Workshop von Radio Dreyeckland werden gängige Muster von Hassrede analysiert. Teilnahme kostenfrei, Anmeldung: ...mehr >>>

Regie: verschiedene RegisseurInnen | Deutschland 2015/2016
Im Mittelpunkt dieses Programms mit Arbeiten des Deutschen Wettbewerbs 2016 steht das Erwachsen werden. In „Philosophieren“ etwa begleitet die lebendige Kamera dieser filmischen Improvisation seine jugendlichen Charaktere bei ihrem spontanen Erleben von ...mehr >>>

Der Filmemacher Mark Hopkins hat drei Ärzte sowie eine Ärztin auf ihren Katastropheneinsätzen für die humanitäre Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo begleitet. Zwei der vier Freiwilligen sind zum ...mehr >>>

Regie: verschiedene RegisseurInnen
Dieses Programm enthält alle wichtigen Preisträger des Festivals 2016. Zunächst zeigt uns Sarah Drath die Türkei aus ihrer Geschichte heraus und stets doppelbödig im politischen Kommentar. In Andreas Hofstetters Musikvideo „All Day“ träumen wir uns ...mehr >>>