One, Two, Three

Feminists Insha’allah - La Révolution des Femmes | Feriel Ben Mahmoud | 2015

Udo Eichmeier hat 16 Jahre als stellvertretender Kulturamtsleiter gearbeitet. Mit seinem unermüdlichen Engagement, seiner fachlichen Kompetenz und menschlichem Einfühlungsvermögen hat er einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der Kulturlandschaft in Freiburg. Seine Klarheit, sein Humor und seine neugierig offene Art hat ihn mit vielen Menschen in unterschiedlichen Kunstsparten verbunden. DANKE lieber Udo für 16 Jahre Einsatz für die Kultur!
Neriman Bayram (Film) und Laila Koller (Tanz)

Udo Eichmeier hat sich als carte blanche Billy Wilders rasant montierte Ost-West-Satire ONE, TWO, THREE gewünscht. Wir freuen uns auf die 35mm Originalfassung vom Deutschen Filminstitut Frankfurt.

MacNamara, Direktor der Coca-Cola-Filiale in West-Berlin, plant, die Brause auch hinter dem Eisernen Vorhang zu vertreiben. Sein Konzernchef in Atlanta allerdings will mit Kommunisten keine Geschäfte machen. Als dessen lebenslustige Tochter Scarlett in Berlin auftaucht, soll MacNamara auf sie aufpassen. Der Auftrag wird zum Fulltimejob, da Scarlett sich in einen Jungkommunisten aus dem Ostsektor verliebt hat.
Die Dreharbeiten wurden vom Bau der Berliner Mauer überschattet, der Film fand aufgrund der politischen Eskalation Anfang der 1960er-Jahre bei Erscheinen kaum Anklang. Erst nach seiner Wiederaufführung im Jahr 1985 und insbesondere seit dem Fall der Mauer genießt ONE, TWO, THREE Kultstatus.

Carte Blanche für Udo Eichmeier

Regie
Billy Wilder

Mit
James Cagney, Horst Buchholz, Lieselotte Pulver

Land, Jahr | Fassung | Länge
USA 1961 | OF / 35 mm | 108 Min.

Wann
Do 25.07., 20:00, nur Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich

Wo
Kinosaal
Kommunales Kino Freiburg
Urachstraße 40
79102 Freiburg

Eintritt
8,00 € (normal) / 7,00 € (5er Karte) / 5,00 € (ermäßigt)
Resttickets an der Abendkasse erhältlich