Mittwochskino: Westafrika und die Sahara | Mai 2015

Der afrikanische Kontinent macht hauptsächlich von sich reden, wenn es dort kriegerische Auseinandersetzungen gibt, wie im Moment in Nigeria und dem Kongo. Dabei gerät leicht in Vergessenheit, dass das Leben in den meisten der 54 afrikanischen Länder weitgehend friedlich verläuft. Das Mittwochskino zeigt einen Spielfilm (Grigris’ Glück) und einen Dokumentarfilm (Frauenkarawane) aus den Sahara-Staaten Tschad und Niger. Ein weiterer Spielfilm (Unterm Sternenhimmel) aus dem Senegal thematisiert unterschiedliche Aspekte des Phänomens weltweite Migration und Rückkehr ins Herkunftsland.

FRAUENKARAWANE - VENTS DE SABLE, FEMMES DE ROC

Regie: Nathalie Borgers | Österreich/Belgien/Frankreich 2009
Flirrende Hitze, mächtige Sanddünen, von Weitem eine Karawane. Vertraute Bilder und doch ganz anders – denn diese Karawane besteht aus Frauen. Zwar haben bei den Teda, die einem Nomadenvolk im südlichen Niger angehören, ausschließlich die Männer das ... mehr >>>

GRIGRIS' GLÜCK - GRIGRIS

Regie: Mahamat-Saleh Haroun | Tschad / Frankreich 2013
Der 25-jährige Grigris (Soulémane Démé) lebt in N'Djamena, der Hauptstadt der Republik Tschad, und hat es im Alltag nicht gerade leicht, vor allem aufgrund seines verkümmerten linken Beins. Dennoch ist Grigris ein begnadeter Tänzer und verdient sich ... mehr >>>

UNTERM STERNENHIMMEL - DES ÉTOILES - DES ÉTOILES

Regie: Dyana Gaye | Frankreich / Senegal 2013
Der Film erzählt eine Migrations- und Dreiecksgeschichte besonderer Art. Die junge Sophie verlässt Dakar, um mit ihrem Mann Abdoulaye in Turin zu leben. Doch als sie dort ankommt, trifft sie ihn zu ihrem Entsetzen nicht an. Abdoulaye ist mit einem Freund in ... mehr >>>