Tango reloaded | November 2014

CAFÉ DE LOS MAESTROS

Die großen Meister des Tangos

Regie: Miguel Kohan | mit mit: Gustavo Santaolalla u.a.
USA/Argentinien/Brasilien 2008 | OmU | 92 Min.
Ein besonderer Dokumentarfilm, der die Vorbereitungen zu einem Event nutzt, um die Protagonisten des Goldenen Zeitalters des Tango Argentinos einfühlsam und in schönen Bildern vorzustellen. Ob bei Tanzveranstaltungen, in Cafés oder einfach mal spontan auf der Straße – wo seine markanten Klänge ertönen, wird der Tango getanzt, der seit seiner Entstehung im späten 19. Jahrhundert am Río de la Plata in Argentinien nach wie vor ein lebendiges Phänomen darstellt, das sich als ein bedeutsames Element des Lebensgefühls in Buenos Aires und anderswo etabliert hat. Auch wenn der Tango Argentino sich seit den Anfängen so rasant wie vielfältig entwickelt hat, gelten die 1930er, 1940er und frühen 1950er Jahre auch heute noch als Hochzeiten dieses Musikstils mit seinen unverwechselbaren, bewegenden Rhythmen. Der Film beschreibt diese Glanzzeit Argentiniens und am Ende steht ein nostalgischer, musikalisch fantastischer Abend im exklusiven Teatro Colón in Buenos Aires, an dem sich die Meister der großen Ära dieser Musik zu einem grandiosen gemeinsamen Konzert auf der Bühne versammeln. Seine Deutschlandpremiere feierte der Film vor wenigen Jahren bei der Berlinale; zuvor bereits wurde der Film mit dem Argentinischen Filmpreis als bester Dokumentarfilm des Jahres 2008 ausgezeichnet.