Orte der Kultur für alle | März 2011

Unterhaltung und Bildung – schon vor der Erfindung des Wortes »Infotainment« passte das zusammen. Ob nun die Arbeiter von Buna dem klassischen Bildungsideal entsprechend Konzerte besuchen konnten, ob ein Kino gesellschaftliche Diskurse und partygestimmte Kostümierte zusammenbrachte oder eine Kunst-Galerie Hort gesellschaftlicher Umbrüche wurde: Wir stellen Orte kultureller Bildung vor, die nicht ohne Wirkung blieben.

AUF DER ANDEREN SEITE DER LEINWAND – 100 JAHRE MOVIEMENTO

Regie: Bernd Sobolla | Deutschland 2007-2009
Genau genommen ist es ein Wunder, dass das Moviemento in Berlin-Kreuzberg überhaupt noch existiert: Das älteste Filmtheater Deutschlands hat zwei Kriege überstanden, Mauerbau und Kinokrise, Mauerfall und Multiplexboom. Vielleicht ist es ja so, wie es einer ... mehr >>>

BEHAUPTUNG DES RAUMS - WEGE UNABHÄNGIGER AUSSTELLUNGSKULTUR IN DER DDR

Regie: Claus Löser | Deutschland 2009
Spätestens nach der Ausbürgerung Wolf Biermanns im Herbst 1976 entwickelte sich in der DDR in zunehmendem Maße eine Kultur, die sich bewusst von den offiziellen Apparaturen der Kunstproduktion und -verbreitung abgrenzte und sich eigene Strukturen schuf. ... mehr >>>

AN DER SAALE HELLEM STRANDE – EIN KULTURHAUS ERZÄHLT

Regie: Helga Storck & Peter Goedel | Deutschland 2010
Mit einem Dokumentarfilm über eines der traditionsreichsten Kulturhäuser, dem Klubhaus der ehemaligen Bunawerke in Schkopau bei Halle an der Saale, erinnern die Filmemacher an ein denkwürdiges Kulturexperiment aus DDR Tagen: »Kultur für Werktätige«. ... mehr >>>