Italienisches Kino | November 2014

VIVA LA LIBERTÁ

Regie: Roberto Andò | mit Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Valeria Bruni Tedeschi
Italien 2013 | OmU | 95 Min.
Enrico Oliveri, Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei, steckt in der Krise. Zermürbt von miesen Umfragewerten und politischen Intrigen setzt er sich eines Nachts heimlich ab nach Paris. Große Aufregung im Führungszirkel der Partei: Keiner weiß, wo Oliveri geblieben ist.
Da kommt sein engster Mitarbeiter auf die geniale Idee: Enricos Zwillingsbruder Giovanni, ein exzentrischer Philosoph, soll die Stelle des Verschollenen übernehmen – mit überraschenden Folgen. Giovanni findet Spaß an der Sache und mischt die italienische Politik gehörig auf. Und nicht nur das: Selbst die deutsche Kanzlerin kann sich seinem skurrilen Charme nicht entziehen…

Eine brillante und umwerfend komische Satire mit Starbesetzung, in der Valeria Bruni Tedeschi, Valerio Mastandrea als politischer Berater und besonders Toni Servillo (zuletzt für "La Grande Bellezza" als bester Darsteller mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet) in einer Doppelrolle glänzen.