kino avantgarde | September 2014

A SPELL TO WARD OFF THE DARKNESS

Ein Zauber gegen die Dunkelheit

Regie: Ben Rivers, Ben Russell | mit Robert Aiki Aubrey Lowe, Hunter Hunt-Hendrix
Frankreich 2013 | 98 Min.
Ein Zauberspruch, der die Dunkelheit vertreibt: Im Mittelpunkt des Werks von Ben Rivers und Ben Russell stehen ein Mann und seine drei Leben. Zunächst war er Mitglied einer Kommune auf einer kleinen estnischen Insel, dann lebte er als Eremit in der Einsamkeit des finnischen Südens und schließlich wurde er Frontman und Sänger einer neoheidnischen Black-Metal-Band in Norwegen. Der umtriebige Protagonist Robert AA Lowe und seine bewegte Biografie stehen für die Suche eines Menschen nach einem spirituellen Dasein in einer zunehmend weltlich ausgerichteten Kultur. Der Film selbst, und das ist das Außergewöhnliche dieses Projekts, wird als Ort persönlicher Veränderung verstanden. Er entstand unter der Regie des britischen Künstlers Ben Rivers (u.a. "TWO YEARS AT SEA") und seines amerikanischen Kollegen Ben Russell (zu Gast im Kommunalen Kino 2007).
Leider muss die im Programm angekündigte Einführung entfallen, wir bitten um Ihr Verständnis!