und wir tanzen einen tango: resonance… tanz |musik|film |abend | September 2013

Passend zur Spätsommermelancholie und zur Wiedereröffnung des Kommunalen Kinos nach der Sommerpause veranstaltet das Koki am 6.9.2013 eine Tango Soirée mit Tanz und Filmen für Tangoliebhaber. Der Abend wird um 17.30 Uhr mit Dokumentarfilm EL TANGO ES UNA HISTORIA (Der Tango ist eine Geschichte) eröffnet, der die großen argentinischen Interpreten des Tangos und seine Geschichte beleuchtet. Im Anschluss daran gibt es vor dem Kino Open Air - Tango (bei Regen in der Galerie) von 18.30 – 21.30 Uhr.
Ab 21.30 Uhr lassen wir den Abend mit dem französischen Spielfilm MAN MUSS MICH NICHT LIEBEN von Stéphane Brizé ausklingen.
Wir laden alle Film- und Tango-LieberhaberInnen ein, mit uns die Filme zu sehen und durch den Abend zu tanzen.

DER TANGO IST EINE GESCHICHTE - EL TANGO ES UNA HISTORIA

Regie: Humberto Rios | Mexiko 1983
»Der Tango ist die musikalische Vervielfältigung der argentinischen Geschichte« – so heißt es. Er ist Geschichte – so zeigt der Argentinier Humberto Rios in seinem Dokumentarfilm. Ursprünglich wollte er nur das erste Tango-Festival, das im Juni 1980 ... mehr >>>

MAN MUSS MICH NICHT LIEBEN - JE NE SUIS PAS LA POUR ÊTRE AIMÉE

Regie: Stéphane Brizé | Frankreich 2005

SUR - SÜDEN

Regie: Fernando E. Solanas | Argentinien, Frankreich 1998
Ein Mann kehrt zurück. Fünf Jahre lang war Floreal als politischer Flüchtling in Gefängnissen und Lagern in Patagonien. Es ist 1983, das Ende der Militärdiktatur. Floreal wandert ruhelos durch das nächtliche Buenos Aires. Die lange Nacht, die Sur ... mehr >>>