DEUTSCHER KURZFILMPREIS 2012 | Mai 2013

DEUTSCHER KURZFILMPREIS 2012

Kurzfilmprogramm auf Deutschlandtournee

Regie: div.
Deutschland div. | 80 Min.
OLGASTRASSE 18
Nominierung in der Kategorie "Experimentalfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten"

Olgastraße, Hausnummer 18. Irgendwo in Deutschland. Es ist nur eine Adresse von vielen, eine Wohnung wie andere auch. Und doch öffnet sich, wenn man nur genauer hinsieht, ein ganzes Leben voller gemeinsamer Erinnerungen, die sowohl glücklich und heiter, aber auch schmerzhaft und quälend sein können.
_Deutschland 2011 | Experimentalfilm | 4' | Regie, Kamera: Liv Scharbatke, Jörg Rambaum

DIE SCHAUKEL DES SARGMACHERS
Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Aserbaidschan. Yagub lebt mit seinem erwachsenen Sohn Musa in einem kleinen Haus in der Einöde. Sie führen ein zurückgezogenes Leben. Musa, geistig behindert und in seiner Motorik eingeschränkt, geht seinem Vater bei der Arbeit zur Hand. Yagub ist Tischler und verdient sein Geld vor allem mit Särgen, die er für Georgier und Russen zimmert. Auf die Ungeschicklichkeiten seines Sohnes reagiert Yagub oft ungehalten - mit Schlägen. Als bei Musa eine tödliche Krankheit diagnostiziert wird, löst sich allmählich die Verhärtung des Vaters, der nun für seinen Sohn die letzten Tage angenehm gestalten will.
_Deutschland 2012 | Spielfilm | 29' | Regie, Buch: Elmar Imanov


HOUSE
Nominierung in der Kategorie "Animationsfilme mit einer Laufzeit bis 30 Minuten"

Über Generationen bewohnte eine Familie ein geräumiges, wunderschönes, gastfreundliches Haus. Die Gastfreundschaft des Hauses war Teil ihres Lebens geworden. Gäste waren immer zu einem angenehmen Aufenthalt eingeladen. Bis ein Gast eintraf, der etwas anderes im Sinn hatte.
_Deutschland 2012 | Animationsfilm | 4' | Regie, Schnitt: Ahmad Saleh


ZU HAUSE
Nominierung in der Kategorie "Spielfilme mit einer Laufzeit von 7 bis 30 Minuten"

Driton und Niko, zwei junge Ashkali-Roma, sind aus Deutschland nach Serbien abgeschoben worden, in ein Land, das sie nicht kennen und dessen Sprache sie nicht sprechen. Auf ihrer Suche nach Arbeit begegnen sie einer alten Dame aus Deutschland, die ihrerseits auf der Suche nach dem Haus ihrer Kindheit ist.
_Deutschland 2011 | Spielfilm | 20' | Regie: Nenad Mikalački


THE CENTRIFUGE BRAIN PROJECT
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold,
Kategorie "Spielfilme mit einer Laufzeit bis 7 Minuten"

Seit den 1970er Jahren führen Wissenschaftler Experimente mit bizarren Jahrmarktkarussellen durch und erforschen deren Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Als vermeintliche Dokumentation wirft der Kurzfilm einen augenzwinkernden Blick auf unsere Suche nach Glück und Freiheit.
_Deutschland 2011 | Spielfilm | 7' | Regie, Buch, Schnitt, Animation: Till Nowak