Kooperation mit Centre Culturel Français Freiburg, Frankreich-Zentrum und Literaturbüro: Soirée Emmanule Carrère | November 2012

RETOUR À KOTELNITCH

Regie: Emmanuèle Carrère - Filmemacher und Buchautor | Kamera: Philippe Lagnier
Frankreich 2003 | OmfrU | 105 Min.
Kotelnitch, eine kleine Stadt 800 km östlich von Moskau: Carrère war hier auf den Spuren eines ungarischen Kriegsgefangenen unterwegs, einem „75-jährigen Kaspar Hauser“, der ein halbes Jahrhundert in der Psychiatrie verschwand. Der Autor, selbst mit georgischen Wurzeln, kehrt ein erstes Mal zurück an diesen Ort im Abseits der großen Politik. Er trifft Ania wieder, die französische Chansons liebt, und ihren Mann Sacha, der beim Geheimdienst ist, und er arbeitet weiter an seinem Film. Als Carrère die Nachricht vom gewaltsamen Tod Anias erreicht, reist er ein weiteres Mal nach Kotelnitch, um sie zu betrauern, und um zu entdecken, dass die Geschichte, der er während seiner drei Aufenthalte auf der Spur gewesen ist, seine eigene war. - Offizieller Beitrag Filmfest Venedig 2003.
Kooperation mit Literaturbüro Freiburg, Centre Culturel Français Freiburg und Frankreich-Zentrum der Univerität Freiburg.
Weitere Infos zur Soirée (Lesung und Film) unter:
http://ccf-fr.de/4273/lesung-emmanuel-carrere/ & http://www.literaturbuero-freiburg.de/cms/

Dienstag, 27.11. | 20 Uhr (Lesung) und 21.30 Uhr (Film) | Galerie und Kinosaal im Alten Wiehrebahnhof Freiburg | 5/4 € nur Lesung + Gespräch | 6/4 € nur Film | 8/6 € Lesung und Film