ciné club | November 2010

INDIGÈNES – TAGE DES RUHMS

Regie: Rachid Bouchareb
Algerien/Marokko/F/B 2006 | OmU | 119 Min.
Der algerische Regisseur Rachid Bouchareb erzählt die Geschichte von vier Kolonialsoldaten der französischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg: von ihrer Rekrutierung in Nordafrika bis zu ihren Fronteinsätzen gegen die deutsche Wehrmacht in Italien, der Provence und schließlich in einem abgelegenen Dorf im Elsass. Mit großartigen Schauspielern, die in Cannes 2007 kollektiv als beste männliche Hauptdarsteller ausgezeichnet wurden, erinnert dieser Film an die weitgehend vergessene Beteiligung von hunderttausenden afrikanischer Soldaten an der Befreiung Europas.