Mittwochskino: Grosses Weltkino – Satyajit Ray | April 2012

Die meisten Filme des Bengalen Satyajit Ray (1921-1992), dessen Stil von Jean Renoir, Yasujiro Ozu und John Ford geprägt wurde, sind Meisterwerke und haben nicht nur in Indien, sondern auch international Maßstäbe gesetzt. Wir zeigen seinen epochemachenden Debütfilm Pather Panchali, der die in den 20er Jahren angesiedelte Geschichte einer armen Familie auf dem Land erzählt, und einen seiner letzten großen Filme, Ghare Baire, der die Situation Indiens im Übergang zwischen Kolonialzeit und Moderne thematisiert.
Beide Filme werden in Kooperation mit der Deutsch-Indischen Gesellschaft Freiburg e.V. gezeigt – www.digfreiburg.de
»Die Filme von Satyajit Ray nicht gesehen zu haben, heißt in einer Welt ohne Sonne oder Mond zu leben.« (Akira Kurosawa)

Das Heim und die Welt - Ghare-Baire

Regie: Satyajit Ray | Indien 1984

PATHER PANCHALI

Regie: Satyajit Ray | Indien 1955
Der kleine Apu wächst in einem bengalischen Dorf in ärmlichen Verhältnissen auf. Zusammen mit seiner Schwester streift er durch die Felder und entdeckt etwa staunend das Wunder eines vorbeifahrenden Zuges. Apus Vater, ein Laienpriester, Poet und ... mehr >>>