INTERGESCHLECHTLICHKEIT | Dezember 2019

XXY

Regie: Lucía Puenzo | mit mit Ricardo Darín, Inés Efron, Martín Piroyansky, Valeria Bertuccelli
Argentinien/F/ES 2007 | OmU | 91 Min.
Alex ist fünfzehn und intergeschlechtlich. Seine Eltern sind mit ihm an eine einsame Küste gezogen, weg vom Geschwätz der Leute. Eines Tages kommt ein befreundeter Chirurg zu Besuch. Könnte, sollte man vielleicht? Die Erwachsenen diskutieren die Möglichkeiten einer Operation, während Alex den gewaltsamen Übergriffen anderer Jugendlicher zu entkommen versucht...
Der jungen Argentinierin Lucía Puenzo gelingt ein feinfühliges und erstaunlich reifes Spielfilmdebüt. Obschon XXY ein Film über Intersexualität ist, stehen die «ganz normalen» Gefühle des Erwachsenwerdens im Zentrum, und gerade deshalb ist dieser leise und schöne Film auch ein ergreifendes Plädoyer für das Lieben jenseits gängiger Kategorien. In Kooperation mit dem UNIseum und Queeramnesty in Freiburg.