FREIBURGER PREMIERE: Freiburger Fenster | Dezember 2019

PLAYLAND USA

Regie: Benjamin Schindler | Buch: Benjamin Schindler, Jan Wilde | mit Musik: Jan F. Kurth, Lukas Truniger
Deutschland 2019 | OmU | 88 Min.
PLAYLAND USA ist eine Liebeserklärung an die universelle Kraft der Mythen, Märchen und Geschichten und lädt ein auf eine berauschende Zeitreise durch ein Land gefangen zwischen Traum und Realität. Der Dokumentarfilm unternimmt eine Zeitreise durch die imaginierte Geschichte der Vereinigten Staaten als ein Land der unbegrenzten Erzählungen und erforscht die großen Mythen, Märchen und Träume, die unter dem Einfluss der größten Unterhaltungsindustrie der Welt zur Identitätsbildung in Gegenwart und Zukunft beitragen.
epd Film: »(…) Schindler hat Kunst studiert, und das sieht man. Seine Bilder mit ihren majestätischen Fahrten und grandiosen Widescreen-Kompositionen sind von großer ästhetischer Kraft, von erlesener Schönheit; sie sprechen meist für sich, kommen ohne Voice-over und strukturierende Elemente aus. Schindler bringt sie in einen langen, assoziativen Fluss, lässt vieles für sich stehen, sucht nicht einmal nach Bedeutung oder Wertung. Er ist kein Geschichtenerzähler, auch kein Analytiker, eher ein Formalist auf der Suche.« (Frank Schnelle)
Nach der Vorführung findet im Kino ein moderiertes Gespräch mit dem Regisseur Benjamin Schindler, dem Musiker und Komponisten Jan F. Kurth und Sabine Rollberg (arte) statt.