Werkschau Olivier Assayas: Der französische Filmemacher Cinéphile Olivier Assayas - Nachfolger des europäischen Autorenkinos | Dezember 2011 bis Februar 2012

Der französische Filmemacher Olivier Assayas ist ein Star des europäischen Autorenkinos. Sein über 20 Filme umfassendes Œuvre bespielt einen weiten Raum, was Schauplätze, Ästhetik und Themen betrifft. Assayas (*1955) zählt zu den herausragenden Autoren des zeitgenössischen französischen Films. In Deutschland ist sein Werk bisher jedoch weithin unbekannt geblieben. Nach IRMA VEP (1996) und ENDE AUGUST, ANFANG SEPTEMBER (1998) kam erst zwölf Jahre später wieder ein Film von ihm in die deutschen Kinos, die aufsehenerregende Verfilmung der Lebensgeschichte des Terroristen „Carlos“, das dreistündige Mammutwerk CARLOS – DER SCHAKAL (2010).
Das Kommunale Kino bietet In Kooperation mit dem Bureau du Cinéma Berlin und dem Centre Culturel Français Freiburg nun die Gelegenheit zu einem umfangreichen Einblick in das Schaffen von Olivier Assayas. In einer Werkschau sind im Januar / Februar 2012 sieben Filme in untertitelter Originalfassung zu sehen, die Mehrzahl davon in Freiburger Erstaufführung.

L'HEURE D'ÉTÉ

Regie: Olivier Assayas | Frankreich 2008
Es ist Sommer. Hélène Berthier feiert ihren 75. Geburtstag im alten Landhaus der Familie. Sie hat ihr Leben den Kunstwerken verschrieben, die ihr Onkel, der Maler Paul Berthier, hinterlassen hat. Wenige Wochen nach der Feier verstirbt Hélène und unter ... mehr >>>

LES DÉSTINÉES SENTIMENTALES

Regie: Olivier Assayas | Frankreich/Schweiz 2000
Ein Historienfilm in CinemaScope, der von 1900 bis Mitte der 1930er Jahre angesiedelt ist: Pauline ist 20, als sie Jean das erste Mal bei einer Tanzveranstaltung in Barbazac trifft. Jean ist Familienvater und protestantischer Pfarrer, seine Ehe mit Nathalie ... mehr >>>

DAS WEISSE BLATT - L'EAU FROIDE

Regie: Olivier Assayas | F 1994
Nachdem Gilles und Christine beim Klauen von Schallplatten erwischt wurden, kauft er Dynamit und sie wird in die Psychiatrie eingewiesen. Doch ihr gelingt die Flucht und schließlich machen sich beide auf den Weg ... Besonders die brillante Inszenierung einer ... mehr >>>

IRMA VEP

Regie: Olivier Assayas | F 1996
Eine Hongkong-Diva kommt nach Paris, um dort ihr europäisches Filmdebüt zu geben – in der Rolle der Bandenchefin Irma Vep, die in der Stummfilmserie »Les Vampires« ihr Unwesen trieb. Doch dies ist alles andere als einfach – denn der Regisseur entpuppt ... mehr >>>

DEMONLOVER

Regie: Olivier Assayas | Frankreich 2002
Die Geschichte eines riskanten Doppelspiels: Diane de Monx arbeitet für einen multinationalen Medienkonzern, der ein japanisches Unternehmen übernehmen will, das Pornos und Mangas produziert. Gleichzeitig steht sie auch im Dienst der Konkurrenz. Der Kampf ... mehr >>>

CLEAN

Regie: Olivier Assayas | F/CDN/GB 2004
Heroin hat das Leben von Emily und Lee zerstört. Der Rockmusiker Lee kam durch eine Überdosis ums Leben, die Sängerin Emily, die ihm den Stoff verschafft hat, sitzt nun für sechs Monate im Gefängnis. Um den gemeinsamen Sohn, der bei den Großeltern ... mehr >>>

CARLOS - DER SCHAKAL

Regie: Olivier Assayas | FR/DE 2010
Ilich Rámirez Sánchez kam aus Venezuela und mutierte zu Carlos, dem Medienstar des internationalen Terrorismus. Seine bekannteste Aktion war die Geiselnahme der OPEC-Konferenz in Wien 1975. Erst 1994 wurde er verhaftet. – Olivier Assayas' Filmbiografie ... mehr >>>