12. Welt-Autismus-Tag | April 2019

SANDMÄDCHEN

Regie: Mark Michel | Buch: Buch Mark Michel und Veronika Raila
Deutschland 2017 | DF mit Gebärdendolmetscher | 84 Min.
Ein dokumentarischer Filmessay über die Macht der menschlichen Phantasie. Während Veronika Raila im Alltag ganz auf fremde Hilfe angewiesen ist, entfaltet ihr Innenleben eine überbordende Kraft. Die junge Autorin und Autistin, die weder laufen noch sprechen kann, führt uns in die Welt ihrer Gedanken und Gefühle, wo Zahlen tanzen, Farben klingen und Menschen leuchten. Als Kind wurde Veronika Raila als „nicht lernfähig“ eingestuft. Heute schreibt sie Aufsätze über Kafka, verfasst Gedichte und studiert neue deutsche Literatur und Theologie an der Universität Augsburg.
„…ich will Menschen an meinem Leben teilhaben lassen, … Mut machen. Zeigen, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg finden kann, um glücklich zu werden.“ – Veronika Raila
Ausgezeichnet mit dem Grand Prix Bosifest 2018, dem DRK Medienpreis 2018 & dem Preis der Ökumenischen Jugendjury Dok Leipzig 2017. Nominiert für den ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness, den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts & den DEFA-Förderpreis