CARLOS SAURA | Dezember 2018

Wir zeigen den neuen Film von Carlos Saura in mehreren Kontexten. Am 02.12. wird er begleitet durch ein Gitarrenkonzert (im Anschluss) zum 10jährigen Jubiläum des Gitarrenvereins Gitarre-Freiburg e.V.
Am 05.12. läuft er innerhalb des Mittwochskinos und am 09.12. erwartet Sie vor dem Film eine kleine Flamenco-Performance im Kinosaal:
Die beiden Flamenco-Tänzerinnen Bettina Sander und Maike Kranich der Auftrittsgruppe des Zentrums für Flamencokunst LA SOLEÁ in Freiburg - eine der größten und renommiertesten Schulen für Tanz, Gitarre, Gesang u.v.m. in Deutschland - zeigen temperamentvollen Flamenco von seiner schönsten Seite: feurig, kraftvoll, elegant, berührend und mitreißend. Stets geht es um den Ausdruck von tief empfundenen Emotionen und so zeigt sich im Flamencotanz die Seele.

LA SOLEÁ hat sich seit mehr als 15 Jahren leidenschaftlich der Verbreitung dieser vielschichtig Kunst verschrieben. Sybille Märklin, Jörg Hofmann und Michaela Wenzlaff, die ihre Ausbildung in Spanien absolviert haben, leiten mit Herzblut und Professionalität das Zentrum für Flamencokunst in der Lörracherstrasse und wurden für ihren unermüdlichen Dienst am Flamenco unter anderem mit dem europäischen Kulturpreis ausgezeichnet.

LA JOTA

Beyond Flamenco

Regie: Carlos Saura
Spanien 2018 | 90 Min.
Ein Muss für alle Flamenco-Liebhaber-innen, ein musikalisches Erlebnis für Augen und Ohren! Jahrhunderte alte traditionelle Musik und Gesang verwöhnen das Publikum, überlieferte und moderne Tanzchoreografien beeindrucken in einer unvergesslichen Show. Ein Film von Altmeister Carlos Saura. Nach "Sevillanas", "Flamenco" oder "Fados" stellt sich Carlos Saura einmal mehr hinter die Kamera, um eine Musikdokumentation über La Jota zu drehen, den traditionellen Tanz und die Musik aus seiner Heimat Aragon. Während der Dreharbeiten zu "LA JOTA" erzählt Carlos Saura eine neue Geschichte, die vom Ursprung seiner Heimatmusik und des Tanzes bis zu denen reicht, die sich mit der Zukunft dieser kraftvollen Musik auseinandersetzen. Mittels einer visuellen Reise, wo Szenik und Licht ganz gezielt eingesetzt werden, bleibt ein lebendiges, historisches und einzigartiges Dokument für zukünftige Generationen und eine Erinnerung und Referenz für jeden, der Musik mag. Mit der weltberühmten Flamencotänzerin Sara Baras, dem Flamencogitarristen Juan Manuel Cañizares, dem Geiger Ara Malikian und dem Balletttänzer Miguel Ángel Berna.
In Kooperation mit Gitarre - Freiburg e.V. und der Flamenco-Schule LA SOLÉA!