NATIVE AMERICAN FILM SELECTION | November 2018

Gemeinsam mit dem Carl-Schurz-Haus und Menschenrechte 3000 e. V. zeigt Kommunale Kino im Native American History Month November Werke indigener Filmemacher*innen – mit Ausnahme von Kent Mackenzie – die den gelebten Zwiespalt zwischen Tradition und globaler Moderne porträtieren. Gezeigt werden filmhistorische Perlen und Dokumentarfilme, wie zum Beispiel über das berühmte Geschwisterpaar der Dann Sisters.

THE EXILES (1961)

Regie: Kent Mackenzie | USA 1961
Mit überwältigender Melancholie folgt Kent Mackenzie drei Figuren der indigenen Bevölkerung durch die Nächte von L.A.. Wie viele andere ihrer Generation von Native Americans ist Yvonne in einem Reservat aufgewachsen und dann nach Los Angeles gezogen. Mit ... mehr >>>

AMERICAN OUTRAGE

Regie: Beth Gage, George Gage | 2008
Der Film folgt den Shoshone-Stammesmitgliedern Mary Dann und Carrie Dann in ihrem Streit mit der US-Bundesregierung über die Nutzung des westlichen Shoshone-Territoriums. mehr >>>

RUMBLE – DAS ROTE HERZ DES ROCK - Rumble: The Indians Who Rocked The World

Regie: Catherine Bainbridge, Alfonso Maiorana | Kanada 2017
„Was haben der "Vater des Delta Blues" Charley Patton, die einflussreiche Jazzinterpretin Mildred Bailey, der Ausnahmegitarrist Jimi Hendrix und die Folk-Ikone Buffy Sainte-Marie gemeinsam? Sie alle zählen zu den großen Namen, die das Erbe der ... mehr >>>