Freiburger Fenster | Juli 2018

DIE STRATEGIE DER KRUMMEN GURKEN

Regie: Sylvain Darou und Luciano Ibarra | mit Produktion: www.cinerebelde.org
Deutschland 2013 | 64 Min.
Die GartenCoop Freiburg setzt ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Stadtnähe und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte – ob gut oder
schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale
des Projekts. Der Dokumentarfilm gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen. Im Anschluss an den Film findet ein moderiertes Filmgespräch statt. Die anwesenden Filmemacher und Mitglieder der GartenCoop berichten, wie es die letzten fünf Jahre weiterging.
Weitere Infos unter: www.cinerebelde.org und www.agrikulturfestival.de