BLOOMSDAY IM KOKI | Juni 2018

Ulysses

Regie: Joseph Strick | mit Mit Milo O’Shea, Barbara Jefford, Maurice Roëves
USA/GB 1967 | DF | 115 Min.
ab 0 Jahre
Seit 1954 wird in Irland und von James-Joyce-Lesern weltweit der »Bloomsday« begangen: ein Tag heiteren Gedenkens an den am 16. Juni 1904 in Dublin spielenden Roman »Ulysses«. Die 1967 entstandene Verfilmung rekonstruiert an Originalschauplätzen den Ablauf dieses Tages, an dem sich die Wege des Anzeigen-Akquisiteurs Leopold Bloom und des Dichter-Studenten Stephen Dedalus auf den Straßen und in den Kneipen der Stadt kreuzen. Bei der Uraufführung sorgte ULYSSES wegen angeblich blasphemischer Dialoge für einen Skandal. Inzwischen gilt der Film des amerikanischen Regisseurs Joseph Strick trotz der unvermeidlichen Text-Kürzungen als eine getreue Wiedergabe von James Joyces Jahrhundertroman.
In Kooperatioin mit dem Abaton-Kino, Hamburg, zeigen wir die einzige noch erhaltene 35mm-Kopie der deutschen Fassung von Joseph Stricks schwarzweißer Cinemascope-Verfilmung.

Im Anschluss an die Vorführung laden wir zum abendlichen »Bloom’s Lunch« mit Gorgonzola-Sandwiches und Burgunder ins Koki-Café ein.

Eintrittspreis mit/ohne »Bloom’s Lunch«: 10 Euro / 7 Euro