28. Freiburger Lesbenfilmtage | Mai 2018

09.05.-13.05.

Zur Festivaleröffnung geht es kraftvoll los mit L’Animale aus Österreich. Mati erlebt ein Spiel um Sein und Schein, bis sie feststellt, dass es im Leben darum geht, die Angst zu überwinden, um wirklich frei zu sein. Der Film von Katharina Mückstein wurde bereits auf der Berlinale gefeiert und wir freuen uns sehr, dass
die Regisseurin aus Wien zu uns kommt und ihren Film vorstellt. Als weiteren Berlinale-Import präsentieren wir Las Herederas aus Paraguay. Für die Rolle der Chela hat Ana Brun den Silbernen Bären gewonnen!
Zwei ganz unterschiedliche Filme widmen sich den Themen Geschlecht, Identität, Eigen- und Fremdwahrnehmung: Im Spielfilm And then there was Eve, den wir als Deutschlandpremiere zeigen, vermisst Alyssa ihren Mann Kevin, der spurlos verschwunden ist. Wenig später tritt die geheimnisvolle Eve in ihr Leben… Und die Dokumentation A Womb of their Own bietet sehr persönliche Einblicke in den Alltag von männlich identifizierten Menschen, die schwanger werden und Kinder bekommen.
Als Abschlussfilm läuft die Deutschlandpremiere The Feels – eine turbulente Komödie über den weiblichen Orgasmus. Eine weitere Liebeskomödie ist Verrückt nach Cécile, in der die Heldin Océanerosemarie das Herz einer Fotografin erobert. – Und von besonders schönen Bildern getragen wird Luft, eine wunderbare Mischung aus Coming-of-Age- und Liebesdrama: ein filmisches Gedicht.
Zwei Filme beschäftigen sich mit besonders schwierigen Situationen von Menschen, die sich trauen, anders zu leben: Die Regisseurin des Spielfilms Satyavati möchte auf eine unsagbare Tradition im heutigen Indien aufmerksam machen und zeigt schonungslos offen, wie Familien versuchen, Frauen wieder gefügig zu machen. Diesen Film zeigen wir als Deutschlandpremiere in Kooperation mit Queer Amnesty. Und die Dokumentation Upon the Shadow, begleitet die ehemalige tunesische Femen-Aktivistin Amina Sboui durch ihren nicht gewöhnlichen Alltag in einer queeren WG. Mehr Infos unter www.freiburger-lesbenfilmtage.de
»Mi 09.05., 18:45, Festivaleröffnung in der Galerie //

Festivaleröffnung 28. Freiburger Lesbenfilmtage


L'ANIMALE


VERRÜCKT NACH CÉCILE


AND THEN THERE WAS EVE


CHAVELA


KURZE FILME - OB BLOND, OB SCHWARZ, OB BRAUN


SNAPSHOT


VERRÜCKT NACH CÈCILE


KURZE FILME - FAMILIENBANDE


PRINCESS CYD


A WOMB FOR THEIR OWN


SATYAVATI: AND WE CALL THIS LOVE


CATFIGHT


LAS HEREDERAS


A DATE FOR MAD MARY


UPON THE SHADOW


LUFT


DISOBEDIENCE


THE FEELS