KLASSIKER DES FEMINISTISCHEN KINOS: MONIKA TREUT | März 2018

Monika Treut ist eine treibende Kraft im feministischen Kino und gilt international als Avantgardistin des New Queer Cinema. Seit über 35 Jahren dreht die promovierte Literaturwissenschaftlerin Filme – gleichzeitig in der Rolle der Autorin, Regisseurin und Produzentin. Während viele von Monika Treuts früheren Filme um sexuelle Identität und individuelle Befreiung kreisen, widmet sie sich seit einiger Zeit vermehrt sozialkritische Stoffe aus der ganzen Welt. Wir freuen uns sehr, Monika Treut mit zwei Filmen im Koki zu begrüßen.

KRIEGERIN DES LICHTS - WARRIOR OF LIGHT – GUERREIRA DA LUZ

Regie: Monika Treut | D 2001
KRIEGERIN DES LICHTS porträtiert Yvonne Bezerra de Mello und ihre Arbeit mit den Straßenkindern in Rio. De Mello ist eine international ausgezeichnete Menschenrechtlerin, Bildhauerin und Schriftstellerin, die sich politisch für die Rechte der Kinder ... mehr >>>

GENDERNAUTS - Gendernauts

Regie: Monika Treut | D 1999
Das Kino war immer schon fasziniert vom Transsexuellen, von Asta Nielsen bis zu Neil Jordans „Crying Game“. Monika Treut wandelt den meist melancholischen Zug dieser Filmtradition ins Lebensbejahende. GENDERNAUTS ist kein Endzeit-Movie, sondern ein Film ... mehr >>>