MITTWOCHSKINO | Juli 2011

HIP-HOP – DIE WELTUMSPANNENDE SPRACHE DER JUGEND

Seit nahezu drei Jahrzehnten ist die Faszination vieler junger Menschen für Rap, Hip-Hop und alle hieraus abgeleiteten Formen wie Breakdance, Hip-Hop- und Beat Box-Battle, Graffiti, Krumping, Clowing etc. ungebrochen. Über die Jahre hat diese ursprünglich aus der New Yorker Bronx stammende Musikbewegung jeder Zensur getrotzt und sich von keinem politischen System einschüchtern lassen. Es ist daher nicht verwegen, zu behaupten, dass es sich beim Phänomen Hip-Hop um ein weltweites Ausdrucksmittel rebellischer und vielfach ausgegrenzter Jugendlicher handelt. Sie alle haben im Hip-Hop ihre authentische Sprache gefunden. Daher nimmt es nicht wunder, dass diese Musiker auch häufig an der Spitze einer von unten organisierten sozialen Bewegung stehen, wie die jüngsten arabischen Revolten eindrucksvoll zeigen. Vor diesem Hintergrund war es überfällig, dass sich das Kommunale Kino dieser kulturellen Bewegung widmet. In dieser filmischen Reihe interessiert neben der internationalen Entwicklung auch die deutsche Hip-Hop-Szene.

ANTÔNIA

Regie: Tata Amaral | Brasilien 2006
Am Stadtrand von São Paolo kämpfen vier junge schwarze Frauen, die seit ihrer Kindheit zusammen singen, für einen Traum. Sie gründen ihre eigene Rapband Antônia, suchen sich einen Manager und fangen an, in Bars und auf Partys aufzutreten. Aber gerade als ... mehr >>>

RIZE – UNS HÄLT NICHTS AUF!

Regie: David LaChapelle | USA 2005
RIZE erzählt nicht nur die Geschichte einer spektakulären afroamerikanischen Tanzform, sondern auch der Menschen, die deren Entwicklung maßgeblich geprägt haben. Als Urvater der Bewegung gilt Thomas Johnson, der 1992 als Reaktion auf die Unruhen ... mehr >>>

HIP-HOP, THE WORLD IS YOURS – THE FURIOUS FORCE OF RHYMES

Regie: Joshua Atesh Litle | USA 2009
Ein Roadmovie auf den Spuren des Hip-Hops, auf den Spuren einer Lebensform und Überlebensstrategie: Auf packende Art vermittelt der Film eine optimistische Botschaft von Hoffnung und Versöhnung. Er demonstriert, wie die Musikgattung Hip-Hop ohne Tabus ganz ... mehr >>>

BEYOND BEAT AND RHYMES: A HIP-HOP HEAD WEIGHS IN ON MANHOOD IN HIP-HOP CULTURE

Regie: Byron Hurt | USA 2006
Filmemacher Byron Hurt, bekennender Hip-Hop-Fan, geht in diesem Film den sich über die Jahre herausbildenden Stereotypen von Rappern in Musik-TV-Channels und in ihren Texten auf den Grund. Der Film ist eine Sondierungs-Reise zu den Großen dieser ... mehr >>>