KINO-REVOLUTION.: Helden, Feinde und Satire im frühen sowjetischen Film | Oktober 2017 bis November 2017

Im Rahmen der Russischen Kulturtage 2017
Spurensuche: 100 Jahre Russische Revolution

Vor 100 Jahren, im Oktober 1917, begann mit dem Sturm auf das Winterpalais in St. Petersburg die Russische Revolution. Das Kino nahm sich des Themas »Revolution« rasch an und zeigte allzu gern, wie der reformunfähige Zarenstaat seit der Revolte von 1905 und der Februarrevolution 1917 erodierte. Aber das Sowjetische Kino ist immer auch ein Kino der Utopie gewesen, das die Konstruktion eines anderen Lebens und des Neuen Menschen zeigte, vorzugsweise in Komödien. Doch wenn es ein Kino gibt, das weniger die Realität als das Imaginäre eines Landes zeigte, dann ist es das sowjetische gewesen.

Die Filmreihe demonstriert die künstlerische Innovationskraft, Suggestivität und internationale Ausstrahlung des frühen sowjetischen Films. Einführende Vorträge durch Historiker/innen und Filmfachleute, verbunden mit Diskussionen, werden die künstlerische Bedeutung der Werke erläutern, daneben aber auch die Filme in die politischen Kontexte ihrer jeweiligen Entstehungszeit einordnen.
Vier Stummfilme des Programms werden mit Live-Musik präsentiert. Gezeigt werden seltene 35 mm-Archiv-Kopien sowie aktuelle digitale Restaurierungen aus dem Österreichischen Filmmuseum (Wien), der Deutschen Kinemathek (Berlin), dem Filmmuseum München, der Kinemathek Hamburg und dem Bundesarchiv Filmarchiv Berlin.

MIT BEGLEITAUSSTELLUNG: »IMMER VORAN!« FILMPLAKATE DER RUSSISCHEN AVANTGARDE
28.10.-23.11.2017, 27.10. 18:00 Uhr: Vernissage mit Empfang und Eröffnung des Filmprogramms

IMMER VORAN ! FILMPLAKATE DER RUSSISCHEN AVANTGARDE

Unter dem Titel »Immer voran!“ begleitet eine umfangreiche Ausstellung großformatiger russischer Filmplakate die »Kino-Revolution« in der Galerie im Alten Wiehrebahnhof (28.10. - 23.11.2017, Vernissage: 27.10., 1800 Uhr) 18:30 Uhr: Begrüßung der ... mehr >>>

PANZERKREUZER POTJOMKIN - Bronenosec Potemkin

Regie: Sergej Eisenstein | UdSSR/D 1925/1930
Kino-Revolution. Helden, Feinde und Satire im frühen sowjetischen Film Mit Begleitausstellung »Immer voran! Filmplakate der Russischen Avantgarde« 27.10. – 23.11.2017 Im Rahmen der Russischen Kulturtage 2017 / »Spurensuche: 100 Jahre Russische ... mehr >>>

DAS GLÜCK - Sčast’e

Regie: Alexander Medvedkin | UdSSR 1934
Am Anfang von Alexander Medvedkins chaplinesker Satire steht die Frage: Was ist Glück? Es folgt »das Märchen vom raffgierigen Pechvogel Chmyr, von seiner Frau Anna, dem Arbeitspferd, vom satten Nachbarn Foka sowie vom Popen, von der Nonne und anderen ... mehr >>>

STUMMFILMBEGLEITUNG IM RUSSISCHEN REVOLUTIONSKINO

Diskussion mit Gästen (Kinosaal: Eintritt frei) Mit Günter A. Buchwald (Komponist und Kinomusiker, Freiburg), Nina Goslar (Filmredakteurin bei ZDF/Arte – angefragt), Prof. Cornelius Schwehr (Hochschule für Musik Freiburg), Thomas Tode ... mehr >>>

BETT UND SOFA - Tretja meschtschanskaja

Regie: Abram Room | UdSSR 1926
Revolution auch in den Sozialbeziehungen. Rooms satirische Komödie handelt von freier Liebe, einer emanzipierten Frau und einer Dreiecksbeziehung im Moskau des Wohnraum-Mangels. Ein Bauarbeiter nimmt einen Freund zuhause auf, der auf dem Sofa nächtigt. Auch ... mehr >>>

DIE UNGEWÖHNLICHEN ABENTEUER DES MR. WEST IM LANDE DER BOLSCHEWIKI - Neobytschajnye prikljutschenija mistera Westa w strane bolschewikow

Regie: Lew Kuleschow | UdSSR 1924
Revolution als Zirkusnummer! In Lew Kuleschows überdrehter Komödie reist ein reicher Amerikaner nach Moskau und nimmt – beunruhigt durch Comics, die die Bolschewiki als fellbehangene Wilde darstellen – zu seinem Schutz den Cowboy Jeddy mit. Eine Gruppe ... mehr >>>