Unheimlich heimelig: Der Schwarzwald Im Film | Juli 2011 bis Oktober 2011

Zur Zeit ist im Augustinermuseum die Ausstellung »Unser Schwarzwald. Romantik und Wirklichkeit« zu sehen. Anlaß den Schwarzwaldbildern im Kino nachzugehen. Schon früh filmisch präsent durch die in Freiburg ansässigen Filmproduktionen ist der Schwarzwald ist nicht nur die Wiege des Skisports sondern auch des Bergfilms. In den 50er Jahren tritt DAS SCHWARZWALDMÄDEL eine ganze Welle von Heimatfilmen los – die St. Peter und Umgebung liefern die idyllische Athmosphäre.. Und noch immer ist der Schwazwald Filmkulisse, zuletzt im Grauselfilm wie in der Fernsehproduktion DIE TOTEN IM SCHWARZWALD und dem Kinofilm BLACK FOREST.
Die Reihe wird im September fortgeführt.

SCHWARZWALDMÄDEL

Regie: Hans Deppe | Deutschland 1950
Der erste deutsche Farbfilm nach 1945 wurde zu dem Klassiker der Heimatfilmwelle der 1950er Jahre: Er erzählt, wie sich der Maler Hans Hauser auf einem Ball in das Schwarzwaldmädel Bärbele Riederle verliebt und dieser in ihr Heimatdorf St. Christoph folgt. ... mehr >>>

DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS

Regie: Arnold Fanck | Deutschland 1919/1920
Bei einer kühnen Schneeschuh-Expedition wird die ganze Schönheit der Gletscherwelt bis hin zu einsamen Gipfeln in 4.200 m Höhe in einmaligen Bildern gezeigt. Hinzu kommt das artistische Können der wagemutigen Skifahrer mit ihren halsbrecherischen ... mehr >>>

BLACK FOREST

Regie: Gert Steinheimer | Deutschland 2009
Zwei junge Paare unternehmen einen gemeinsamen Urlaub in den Schwarzwald, wo sie eine alte Jagdhütte gemietet haben. Nachdem die beiden Männer versucht haben, einen defekten Fernseher in Gang zu bringen, kommt es zu mysteriösen Ereignissen… mehr >>>