HIP-HOP IN GERMANY | Juli 2011

Neben der internationalen Entwicklung des Hip-Hops (im Mittwochskino) lohnt auch ein genauer Blick nach Deutschland. In LOVE; PEACE UND BEATBOX geht es um die Kunst des Beatboxens. HERE WE COME zeigt, dass Hip-Hop auch schon in der DDR ein Thema war. Und NEUKÖLLN UNLIMITED zeigt drei Geschwister, die mit Hip-Hop das Geld verdienen wollen, um die Abschiebung der eigenen Familie zu verhindern..

NEUKÖLLN UNLIMITED

Regie: Agostino Imondi, Dietmar Ratsch | Deutschland 2010
Berliner Bezirk Neukölln. Hier leben 300.000 Einwohner aus 160 verschiedenen Nationen. Die Geschwister Lial (19), Hassan (18) und Maradona (14) aus dem Libanon sind in diesem multikulturellen Stadtteil aufgewachsen. Lial ist eine begeisterte Sängerin. Ihre ... mehr >>>

LOVE PEACE AND BEATBOX

Regie: Volker Meyer-Dabisch | Deutschland 2008
Zischen, Zirpen, Knistern, Knarren, Quietschen, Gluckern, Wummern oder ein schlichtes Plopp – es gibt kein Geräusch, das ein Beat box-Crack nicht mit seinem Mund nachmachen könnte. Beatboxing oder Mouthdrumming gilt nach Rap, DJing, Breakdance und ... mehr >>>

HERE WE COME

Regie: Nico Raschick | Deutschland 2006
Wer als »Wessi« an die ehemalige DDR denkt, kommt vielleicht auf Spreewaldgurken oder Erich Honecker - aber mit Sicherheit nicht auf Breakdance! Aber die ruckartigen Robotern nachempfundenen Tanzbewegungen, die in den 80er Jahren den Westen eroberten, ... mehr >>>