Klassiker der Moderne | Juli 2017

TAUSENDSCHÖNCHEN

Sedmikrásky

Regie: Vera Chytilová | Buch: Buch Ester Krumbachová | mit Ivana Karbonava, Jan Klusák, Jitka Cerhová, Julius Albert, Marcela Brezinova
CSSR 1966 | OmU | 76 Min.
Zum Abschluss unserer kleinen Reihe rund um das Programm des Walter Kirchner Filmverleihs "Klassik der Moderne" zeigen wir Vera Chytilovás zeitloses Kinomärchen der Tschechoslowakischen Neuen Welle. „Das tiefste Vergnügen besteht schließlich darin, etwas Verbotenes zu tun…“ (Vêra Chytilová). Eine zeitlose, wunderbar grotesk-bizarre Komödie und ein Feuerwerk filmischer Einfälle. Zwei Mädchen, die eine blond, die andere brünett, langweilen sich im Freibad. Sie finden, dass die Welt verdorben ist und beschließen genauso verdorben zu sein. In dieser tschechoslowakischen Antwort auf Louis Malles „Zazie dans la Metro“ folgte Vera Chytilová – entsprechend dem Geiste des Prager Frühlings – selbst filmisch dem Lustprinzip ihrer Protagonistinnen und brach sämtliche Konventionen des klassischen Erzählkinos.