Veranstaltung mit dem Gemeindepsychiatrischen Verbund - Bipolare Störungen | Juni 2017

DIE SCHÖNSTE KRANKHEIT DER WELT

Regie: Andreschka Großmann
Deutschland 2013 | 62 Min.
Der menschliche Körper ist in der Lage, Drogen herzustellen, die alles toppen, was sonst auf dem Markt zu haben ist. Dieses Phänomen wird als Manie bezeichnet und ist die einzige psychische Störung, die viele Betroffene als äußerst angenehm erleben. Nur folgt nach dem Höhenrausch meist der Tiefflug oder die gänzliche und sehr unsanfte Bruchlandung, genannt "Depression".
Sowohl für die Betroffenen als auch für deren Umwelt stellen die beiden Extreme enorme Herausforderungen dar.

Andreschka Großmanns nimmt konsequent die Perspektive der Erkrankten ein und wird dadurch zur spielerischen Annäherung an das Thema "Bipolare Störungen". Dem Publikum offenbart sich ein tiefer, schonungsloser Einblick in das Leben und die Gedankenwelt verschiedener manisch-depressiv-disponierter Menschen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Gemeindepsychiatrischen Verbund Freiburg.