kino avantgarde | Mai 2017

BLUE - GEBLENDET VON BLAU

BLUE

Regie: Derek Jarman
GB 1993 | DF | 74 Min.
Blue, der letzte Film von Derek Jarman, hat kein einziges Bild, nichts. Er ist nur blau. Ein reiner, ungestörter Film; die absolute Wahrnehmung. Jarman, durch seine AIDS-Erkrankung erblindet, hat diesen Film Yves Klein
gewidmet, mit dem er die Überzeugung teilt, dass »es mehr gibt, als das Auge trifft«. Das Testament eines großen Künstlers, der seine Einigung mit dem Tod gefunden zu haben scheint und mit einer Geste von erstaunlicher Schlichtheit und Reinheit zeigt, was Kunst sein kann.