Klassik der Moderne | April 2017

SIE KÜSSTEN UND SIE SCHLUGEN IHN

LES QUATRE CENTS COUPS

Regie: François Truffaut
Frankreich 1959 | OmU | 101 Min.
Der 14-jährige Antoine Doinel wächst eher unbeaufsichtigt bei seiner Mutter und seinem Stiefvater auf. Von einem Freund aus besseren Verhältnissen lässt er sich zu allerhand Unsinn anstiften, auch schwänzt er immer häufiger die Schule. Als er dort den Tod seiner Mutter als Entschuldigung anführt, droht Bestrafung. Er läuft davon und irrt eine Nacht lang durch Paris. Mit seinem Spielfilmdebüt begründete der damals 27-jährige François Truffaut durch stilistische Brillanz und seine zutiefst humane Geisteshaltung den internationalen Ruhm der Nouvelle Vague.