UNTER NULL - LEBEN IM SCHNEE | Februar 2017

Wir setzen unsere Reihe mit dem Spielfilm "Atanarjuat - Die Legende vom schnellen Läufer" fort. Er ist der erste Spielfilm, der von Inuit geschrieben, produziert, inszeniert und verkörpert wurde.

ATANARJUAT – DIE LEGENDE VOM SCHNELLEN LÄUFER

Regie: Zacharias Kunuk | Buch: Paul Apak Angilirq | Kamera: Norman Cohn | mit Natar Ungalaaq, Pakkak Innukshuk, Sylvia Ivalu, Peter-Henry Arnatsiaq
Kanada 2000 | OmU | 172 Min.
Der Inuit-Regisseur Zacharias Kunuk erweckt mit seinem Debüt – dem ersten in der Inuktikutsprache gedrehten Spielfilm – eine Legende seiner Ahnen zum Leben. Mit gewaltiger Bildkraft erzählt er eine uralte Geschichte von Machtgier, Eifersucht, Hass und Rache in der arktischen Wildnis. ATANARJUAT ist ein außergewöhnlicher Film von betörender, visueller Schönheit: »In der ersten halben Stunde muss man sich einlassen auf die Farbe Weiß in all ihren Schattierungen – nicht nur die Eislandschaft ist weiß, auch die reich verzierte Lederkleider der Inuit, die Wolken am Himmel – ebenso auf die ruhige Art des Erzählens und des ungewohnten Weltbildes. Danach gewinnt der Film eine Eigendynamik und erzählerische Qualität, der man sich kaum entziehen kann.« (Filmdienst)