Freiburger Fenster | Oktober 2016

EUROPA MIT VERSCHIEDENEN MITTELN - ZWEI DOKUMENTARFILME VON JÜRGEN LODEMANN

Regie: Jürgen Lodemann
Deutschland |
Gut 30 Jahre hat Jahre lang machte der Schriftsteller Jürgen Lodemann Dokumentarfilme für den Südwestfunk, wer ihn fragt, welche Themen ihn besonders interessiert hätten, bekommt als Antwort: „Anfangs die Region, in der ich aufwuchs, das Ruhrgebiet. Dann eigentlich immer Europa. In der filmischen Form jedes Mal anders.“

Spiegelgasse Zürich. Dokumentarfilm für “Menschen und Straßen”, 45 Min, 1991 Der Film ohne Kommentar, ist pure Bild-Ton-Montage. Die Gasse in Zürichs Altstadt, nur 320 Meter lang, war auffallend oft Zufluchtsort für Vertriebene aus fast ganz Europa, hier suchten Künstler Schutz vor Diktatur und Zensur. Die Bagdadbahn (TV-Film; Erstaussendung 1995, 60 Min.) führt 1986 durch die touristisch noch unbekannte Türkei und dokumentiert anhand von Kommentaren und Belegen den Ausbau der Bahn ab 1900, in der das zerfallende osmanische Reich als deutsche Kolonie geplant war.

10.10.2016, 20:00 Nach der Vorführung findet ein moderiertes Filmgespräch mit Jürgen Lodemann statt. In Kooperation mit Wolfgang Stickel, Medienwerkstatt Freiburg. Weiter Infos auch und www.juergen-lodemann.de