Welt-Autismus-Tag 2016 | April 2016

LEFT FOOT RIGHT FOOT

Regie: Germinal Roaux | mit Nahuel Pérez Biscayart, Agathe Schlencker, Dimitri Stapfer u.a.
CH 2013 | OmU | 105 Min.
Die 19-jährige Marie ist vom schnellen Geld angezogen. Ohne es sich wirklich bewusst zu sein, driftet sie in die Prostitution ab. Sie entschliesst sich, ihrem Freund Vincent nichts davon zu erzählen. Der 21-Jährige ist ein junger, unbekümmerter Skater, der allen Geld schuldet und nicht erwachsen wird. Gefangen in einer Gesellschaft, in der nur das Geld, das Oberflächliche und ewige Selbsttäuschungen zählen, werden Marie und Vincent vom Lauf des Lebens mitgerissen. Mika, der autistische und stumme Bruder von Vincent, Zeuge ihrer Lügen und Geheimnisse, tappt ebenfalls in die Falle.
Germinal Roaux hat sich bislang vor allem als Fotograf einen Namen gemacht. Sein in schwarz-weiss gedrehter Film besticht denn auch durch herausragend gestaltete Bilder - und durch eine fesselnde Story, bestechend spielende Darsteller sowie einen tollen Soundtrack (unter anderem Ben Frost und Apparat). «Left Foot Right Foot» ist urbanes, eigenwilliges und packendes Kino von universeller Strahlkraft - ein kleines filmisches Juwel, ausgezeichnet mit drei Schweizer Filmpreisen (Beste Kamera, Bester Nebendarsteller, Spezialpreis Bestes Kostümdesign).