Sonderveranstaltung Stummfilmmatinée: Zusatzvorstellung wegen der großen Nachfrage | Januar 2016

DAS WUNDER DES SCHNEESCHUHS , Teil II

Eine Fuchsjagd auf Schneeschuhen durchs Engadin

Regie: Dr. Arnold Fanck | Buch: A. Fanck & Deodatus Tauern | Kamera: Sepp Allgeier, A. Fanck | mit Dokumentarfilm mit Spielhandlung
Deutschland 1921/22 | 108 Min.
In St. Moritz kämpfen die besten Meisterläufer um die Siegespalme im Skisprunglauf. Nach der Preisverleihung beschließt man, eine Fuchsjagd durchs Engadin zu machen, und der Sieger im Skirennen, Hannes Schneider, wird zum Fuchs auserkoren. Er darf bestimmte Grenzen nicht überschreiten und muss bis Mitternacht gefangen sein. 25 der besten Läufer und Läuferinnen jagen ihn durch die einmalig schöne Landschaft.
Durch geschickte Fallen führt er sie immer wieder in die Irre und gewinnt mehr und mehr an Vorsprung. Nur einer Frau, die noch mutiger und gerissener ist als er, gelingt es durch eine List, die »Zipfelmütze des Fuchses« zu erhaschen. An die Lauffläche seines Skis hat sie einen Reißnagel geheftet und findet so jederzeit seine Spur. Gerne lässt sich der Fuchs am nächsten Tag als Gefangener in den italienischen Frühling abführen.

ZUSATZVERANSTALTUNG WEGEN DER GROSSEN NACHFRAGE!
Zusatzvorstellung: Matinée am Sonntag, 31.01., 11:00 Uhr! Wir wiederholen wegen der großen Nachfrage den Stummfilm WUNDER DES SCHNEESCHUHS – II. Teil - Eine Fuchsjagd auf Schneeschuhen durchs Engadin
D 1921/22, 108 Min., musikalische Begleitung: Günter A. Buchwald
Hierfür sind Vorbestellungen ab sofort wieder möglich.