Felix - eine jüdische Odyssee | November 2015

FELIX - EINE JÜDISCHE ODYSSEE

Regie: Marcel Sorge, Benedikta Schradi | mit Felix Rottberger
Deutschland 2012 | 61 Min.
Das Filmportrait entstand in den Jahren 2009 bis 2012 und zeigt Felix Rottberger im Alter von 74 Jahren als engagierten Mitbürger Freiburgs, der seine Stadt kennt und liebt und als gläubigen Juden in Ausübung seiner Religion.
Der Zuschauer erhält Einblicke in den Gottesdienst, und erfährt Hintergründe zu den jüdischen Festen, Feiertagen und Ritualen, sowie zum Leben von Felix & Heidi Rottberger.
Schulklassen und interessiertem Publikum erzählt Felix aus seinem Leben, wie die Familie in der Zeit des Naziregimes auf der Flucht und ohne feste Bleibe war. Felix durchlebte den Schmerz der Trennung von seinen Eltern und die Angst, von den deutschen Soldaten in den Verstecken eines dänischen Bauernhofs entdeckt zu werden.
Der Gang durch das Jahr nach dem jüdischen Festkalender wird durch Stimmungsaufnahmen vom jüdischen Friedhof in Freiburg erlebbar.