Italienisches Kino | Oktober 2015

PADRONE E SOTTO

Regie: Michele Cirigliano
Schweiz, Italien 2014 | OmU | 72 Min.
In einer kleinen, schäbigen Bar im tiefsten Süditalien treffen sich die Männer des Dorfes, um in ihrer Freizeit das Karten- und Trinkspiel "Padrone e Sotto" zu spielen. Es gewinnt, wer zu den Trinkenden gehört – es verliert, wer nie zum Trinken eingeladen wird.
Während das Bier fließt und sich die Gemüter von Landwirten, Krankenpflegern, Mechanikern und Jägern erhitzen, versucht der Regisseur Michele Cirigliano zu verstehen, was ihn als Kind beim Betrachten dieses Spiels so verwirrte: Wo genau liegt die Grenze zwischen Spiel und Wirklichkeit? Spielen diese Männer nur oder ist es ihnen ernst, wenn sie sich anbrüllen?
PADRONE E SOTTO zeigt viel mehr als die vordergründige Lust am Beisammensein unter Freunden. Der Film erkundet die Rivalitäten einer Männergesellschaft und spiegelt dabei das urmenschliche Ringen nach Liebe, Anerkennung und Macht wieder.
In Kooperation mit Centro Culturale Italiano Freiburg.