VON DER LIEBE NICHT LASSEN

Die Benediktinerinnen von St. Lioba

Regie: Bodo Kaiser
Deutschland 2019 | 90 Min.
Der Film dokumentiert Ausschnitte aus dem Alltag des Klosterlebens und beschreibt die Geschichte des Klosters und seiner Bewohnerinnen. Darüber hinaus beleuchtet er die Architektur und die historische Genese des Gebäudekomplexes, einer ursprünglichen Villa im florentinischen Renaissancestil, die sich August Wohlgemuth, Schwiegersohn der Freiburger Seidenfabrikantenfamilie, zwischen 1906 und 1913 errichten ließ.
Die Dokumentation entstand im Auftrag der Ordensschwestern und bietet Einblicke in die Gottesdienste, Andachten, Chorgesänge und Workshops, die im Kloster angeboten werden. Gezeigt werden Aktivitäten im großen Kräutergarten, Aufnahmen vom Ambiente des Klosters, von der Eingangshalle, dem Oratorium und den angrenzenden Räumen.
Weitere Themen sind: Caritative Tätigkeiten, gestalttherapeutische Gruppenprozesse, gemeinsames Essen, Reparaturarbeiten, kulturelle Veranstaltungen und Interviews mit Geflüchteten, die in den Räumen des Klosters untergekommen sind.
Kurz: Einblicke in das Innere des Klosters - die sich den meisten Menschen normalerweise nicht bieten.
Im Anschluss an die Vorführung findet im Kino ein moderiertes Gespräch mit dem Filmemacher Bodo Kaiser und Schwestern aus St. Lioba statt.