Luis Bunuel - Werkschau

Viridiana

Reihe: Luis Bunuel - Werkschau
Regie: Luis Buñuel | mit: Silvia Pinal, Francisco Rabal, Fernando Rey
Spanien, Mexiko | OmU | 90 Min.
1960 kehrte Luis Buñuel auf Einladung Francos aus dem mexikanischen Exil nach Spanien zurück und erhielt die Freiheit, nach seinem Belieben einen Film zu drehen. Das Ergebnis war „Viridiana“, eine fundamentale Abrechnung mit der katholischen Moral. Die junge Novizin Viridiana besucht widerwillig ihren verwitweten und erkrankten Onkel Don Jaime auf seinem Landgut. Ihre verblüffende Ähnlichkeit mit seiner verstorbenen Frau fasziniert Don Jaime enorm und treibt ihn in eine Obsession an deren Ende sein schamhafter Selbstmord steht. Viridiana erbt, zusammen mit Jaimes unehelichen Sohn Jorge das Haus und die Ländereien. Während sie beschließt ihr neu gewonnenes Vermögen für die armen Bettler, Kranken und Landstreicher zu nutzen, möchte Jorge das Land und das Haus wieder zu alter Blüte bringen. Der Film erhielt trotz offizieller Proteste des Vatikans in Cannes die Goldene Palme und wurde umgehend in ganz Spanien verboten.