Die späte Sowjetunion im Spiegel des Kinos 1953 - 1991

ABSCHIED VON MATJORA

Reihe: Die späte Sowjetunion im Spiegel des Kinos 1953 - 1991
Regie: Elem Klimow
UdSSR 1979/83 | 126 Min.
Das russische Inseldorf Matjora soll wegen eines Wasserkraftwerks überflutet werden. Die Dorfbevölkerung ist in ihrer Meinung gespalten: Einige Alte, die lieber mit ihrer Heimat sterben wollen, als sie zu verlieren, widersetzen sich der Evakuierung. Die anderen erkennen den Verlust erst im Augenblick des Untergangs. Im Spannungsfeld zwischen Fortschritt und Tradition angesiedelt, überzeugt der Film vor allem durch seine zutiefst humane Gesinnung und seine Inszenierung, die mit überwältigenden Bildmetaphern vielschichtige Zusammenhänge erfahrbar macht.