CANADA NOW - THE MAPLE MOVIES FESTIVAL TOUR

MOUTHPIECE

Regie: Patricia Rozema | mit: Amy Nostbakken, Patricia Rozema | 1 more Taylor Belle Puterman, Carlos Albornoz, Maev Beaty
Kanada 2018 | OmU | 91 Min.
Aktuelles kanadische Kino – unterwegs im deutschsprachigen Raum: 20.10 2019 – 30.4.2020

Das KoKi-Freiburg richtet zum Auftakt der bundesweit veranstalteten Filmreihe einen Fokus auf die Autorenfilmerin Patricia Rozema, die bereits mit ihrem Spielfilmdebüt DER GESANG DER MEERJUNGFRAUEN (1987) international für Aufmerksamkeit gesorgt hat und sich auch in Deutschland einen Namen gemacht hat. Ihr neuer Film MOUTHPIECE (2018) – ein faszinierendes, die Erzählkonventionen sprengendes Experiment – eröffnet unser Programm. Der Dokumentarfilm ANTHROPROCENE - THE HUNAN EPOCHE beeindruckt visuell und offenbart zugleich die erschütternden globalen Verwertungen und die von Menschenhand gemachte Umwandlung von Landschaft und Lebensräumen. In Mina Shums Komödie MEDITATIONSPARK (2018) gerat Kanada als Einwanderungsland in den Blick. Die Regisseurin erzählt sensibel und vorurteilsfrei von der Selbstfindung einer Frau in einer kanadisch-chinesische Community. Ein weiteres Hightlight bildet auch in diesem Jahr der Einblick in das aktuelle indigene Kino. Jason Ryle – Angehöriger der Ojiwbe (Anishinabe) von Kanadas First Nations und Kurator des weltweit größten indigenen Festivals des „ImagineNative – Film & Media Arts Festival“ in Toronto ist in Freiburg zu Gast und präsentiert einen Ausschnitt aus seinem Festivalprogramm, das in diesem Jahr bereits sein 20 jähriges Jubiläum begeht: Auch für uns ein Grund zu feiern: Wir laden Sie im Anschluss an das modierierte Kurzfilmprogramm herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk in die Galerie ein. (Reservieren Sie bitte rechtzeitig Ihre Karten unter www.koki-freiburg,de, weitere Infos auch unter www.maplemovies.de - das Festivalprogramm mit den Cinema Quebecois Filmen wird in Januar fortgeführt) In Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg,, Carl Schurz Haus ?, Ein Programm xxxxxxxx LOGOS


Patricia Rozema-Special

MOUTHPIECE
2018 | 91 Minuten | OmU
Regie: Patricia Rozema

Nach dem unerwarteten Tod ihrer Mutter macht sich die junge Autorin Cassandra Haywood gegen den Widerstand ihrer Familie daran, eine Trauerrede zu verfassen. Doch der Versuch stürzt sie in eine immer absurder eskalierende Sinnkrise, die Cassandras Bild von der Verstorbenen ebenso erschüttert wie ihre eigenen Gefühlsgewissheiten und politischen Überzeugungen. – Nach dem preisgekrönten Bühnenstück von Amy Nostbakken und Norah Sadava inszenierte Regisseurin Patricia Rozema den wechselvollen Konflikt der Heldin mit einer furiosen Gestaltungslust abseits aller Genrekonventionen. „Lena Dunham’s Girls meets Charlie Kaufmann“ beschreibt es treffend, wenn Mouthpiece mühelos rabiaten Humor, feministische Selbstreflexion, surreale Musicalnummern und bewegende emotionale Einsicht vereint.