Illu4 - Begleitprogramm

FREMDSEIN - ANDERSSEIN

Ein Kurzfilmprogramm, vorgestellt von dem Zeichner und Erzähler Mehrdad Zaeri

Reihe: Illu4 - Begleitprogramm
Regie: Mehrdad Zaeri
80 Min.
Mehrdad Zaeri wird einige Kurzfilme vorstellen. Vor und nach den Filmen erzählt er mit und ohne Worte, indem er Geschichten aus seinem Leben zeichnet, damit aus dem Alltag eines Künstlers in der heutigen Welt berichtet, von der eigenen Flucht und Ankunft in unruhigen Zeiten. Zusammen mit den Zuschauern entwickelt er Zeichnungen und lässt aus Anregungen und Zufall komplette Geschichten entstehen. Es dürfen Fragen gestellt werden und die etwa 80 Minuten im Kino werden neben dem Filmprogramm zu einer persönlichen Begegnung, bei der auch viel gelacht wird.

Mehrdad Zaeri über sich:
„Mein genauer Name ist Mehrdad Zaeri-Esfahani. Ich kam im August 1970 in Isfahan/Iran auf die Welt. Als Kind bestand meine Welt aus der Leidenschaft für Spiele und den Ängsten vor dem Leben. Die Ängste habe ich mitt-lerweile gut überwunden. Die Spielfreude ist geblieben. Der sanften Melancholie bot ich dann den freigewor-denen Platz an. Sie nahm die Einladung an und zog ein. Das war gut so! Mit vierzehn wanderte ich mit meiner Mutter, meinem Vater, meinem Bruder und meinen beiden Schwestern zuerst in die Türkei und dann nach Deutschland aus. Der Beginn des deutschen Lebens war richtig schwer. Später wurde es ganz schön. Als ich 1992 mein Abitur machte, beschloss ich Künstler zu werden. In den ersten Jahren war es ganz schwer. Später wurde es richtig schön. 1996 erklärte mir Gaby, dass eine Buntstiftzeichnung genauso wertvoll sei wie ein Öl-gemälde. Das tat mir gut. Heute lebe ich mit meiner Frau Christina in Mannheim, mache meine Kunst und mag dieses Leben, das immer eine Überraschung in der Tasche hat.“