BERUFSVERBOTE UND POLITISCHE VERFOLGUNG IN DER BUNDESREPUBLIK

ALS DER STAAT ROT SAH - JUSTIZOPFER IM KALTEN KRIEG

Reihe: BERUFSVERBOTE UND POLITISCHE VERFOLGUNG IN DER BUNDESREPUBLIK
Regie: Hermann G. Abmayer
Deutschland | 45 Min.
In Deutschland wurden zwischen 1950 und 1968 mehrere tausend Männer und Frauen wegen politischer Aktivitäten verurteilt. Die Urteile wurden meist von ehemaligen Nazi-Juristen ausgesprochen. Der Film von Hermann G. Abmayr zeigt mehrere Fälle eines bis heute weitgehend unbekannten Kapitels deutscher Justiz zwischen 1950 und 1968. Einer der Protagonisten dieser Dokumentation ist Jupp Angenfort aus Düsseldorf – 1950 der jüngste Landtagsabgeordnete in Nordrhein-Westfalen. Trotz Immunität wird er drei Jahre später verhaftet und zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt. Der Grund: politische Aktivitäten als Kommunist.