STUMMFILMKONZERT IM THEATER FREIBURG

STUMMFILMKONZERT: CASANOVA

Reihe: STUMMFILMKONZERT IM THEATER FREIBURG
Regie: Alexandre Volkoff | Buch: Szenenbild: Norbert Falk, Ivan Mozzhukhin | mit: Ivan Mozzhukhin, Suzanne Bianchetti, Diana Karenne
Frankreich 1927 | 160 Min.
Stummfilmkonzert // Filmmusik von Günter A. Buchwald (UA) // Theater Freiburg Großes Haus

Die berühmte Figur des venezianischen Frauenhelden Casanova bietet viel Anlass zu Fantasien und wilden Spekulationen. Der gleichnamige französische Stummfilm aus dem Jahr 1927 mit Iwan Mosjukin in der Titelrolle widmet sich den wichtigsten Stationen im Leben des Liebhabers, die gleich einem Bilderbogen seine Liebschaften und turbulenten Fluchten vor den Konsequenzen aufleben lassen. Angefangen in seiner Heimatstadt Venedig, in der sich Casanova aufgrund seiner schier unerschöpflichen Aufmerksamkeit für die Damenwelt längst die Feindschaft deren angetrauter Männer zugezogen hat, entfaltet sich die Geschichte zwischen nächtlichen Besuchen, halbdunklen Türrahmen und überstürzten Fluchten von Venedig über Österreich an den russischen Zarenhof und zurück nach Venedig. Ohne historische Faktentreue bewegt sich CASANOVA dabei zwischen Personen und Orten des 18. Jahrhunderts. Diese Wirkungsstätten und Charaktere werden durch eine opulente Ausstattung und Kostümierung zum Leben erweckt. Die Österreichische Film-Zeitung schrieb in ihrer Ausgabe vom 19. März 1927, „dieses Kolossalwerk [verfüge] über die größte Ausstattung, die jemals für einen Film in Europa aufgewendet wurde“.

Bei dem Konzert des Philharmonischen Orchester Freiburg unter der Leitung von Günter A. Buchwald handelt es sich um eine Uraufführung:
Die Musik, die zu CASANOVA erklingen wird, stammt aus der Feder des Dirigenten selbst und wird zum ersten Mal einer Öffentlichkeit präsentiert.

TICKET-RESERVIERUNG UND KARTENVERKAUF THEATER FREIBURG
www.theater.freiburg.de
Telefon: 0761 201 28 53
Fax: 0761 201 28 98
E-Mail: theaterkasse@theater.freiburg.de