FREIBURGER PREMIEREN

unRuhezeiten

Reihe: FREIBURGER PREMIEREN
Regie: Eike Weinreich, Alexej Hermann | Buch: Eike Weinreich, Sergej Lubic | mit: Produzenten: Eike Weinreich, Alexej Hermann, Peter Carp
„... Sonst gab es immer ein Fotobuch zum Ende einer Intendanten-Ära. Diesmal drehte Eike Weinreich einen unglaublichen Film: „Unruhezeiten.“ Unruhige Zeiten sind es, wenn ein Machtwechsel bevorsteht. Ein Intendant hat Macht im Staate Theater. Peter Carp, Intendant am Theater Oberhausen, geht. Ein neuer Machthaber mit eigenem Gefolge folgt. Schauspieler Eike Weinreich hat mit dem Film „Unruhezeiten“ einen Abgesang auf die Ära Carp geschaffen, der die Welt des Theaters als eine Aneinanderreihung glitzernder absurder Bilder zeigt, bunter als die Schuppen des Regenbogenfisches…“ (WAZ; Andrea Micke)