Lesung mit der simbabwischen Autorin Pettina Gappah

Aus der Dunkelheit strahlendes Licht / Out Of Darkness, Shining Light


Das größte geografische Rätsel seiner Epoche endlich zu lösen – und dabei einen ganzen, geheimnisvollen Kontinent zu entdecken: Nichts weniger als das hatte sich der legendäre schottische Arzt, Missionar und Afrikaforscher David Livingstone vorgenommen. Bis an die sagenumwobenen, seit der Antike schon unauffindbar scheinenden Quellen des Nils im Landesinnersten wollten der Abenteurer und Entdecker der Viktoriafälle mit seinen Gefährten vorstoßen. Doch auf seiner letzten Reise kostete die Ruhr den berühmtesten britischen Expeditionsleiter aller Zeiten in Sambia, das er als erster Europäer überhaupt betrat, das Leben. Die gleich für ihren ersten Erzählband 2009 mit dem Guardian First Book Award ausgezeichnete simbabwische Autorin Pettina Gappah berichtet in ihrem aufregenden, berührenden und glänzend geschriebenen neuen Roman die unglaubliche wahre Geschichte eines lebensbedrohlichen Leichenzugs über 1.000 Meilen, auf dem die beiden engsten Vertrauten Livingstones – Halima, seine scharfzüngige Köchin, und der streng gläubige, befreite Sklave Jacob Wainwright – die sterblichen Überreste ihres Anführers durch die Weiten Zentralafrikas zurück auf den Weg nach England bringen. Meisterhaft nimmt sich Gappah einer Entdeckungsgeschichte und ihrem tragischen Ende an, die sich kurz vor dem kolonialen Alptraum des „Wettlaufs um Afrika“ zuträgt und doch schon viele Ahnungen an die kommenden Katastrophen in sich trägt.
Pettina Gappah, 1971 in Harare geboren, studierte Jura in Cambridge und arbeitete als Anwältin für Handelsrecht bei der Welthandelsorganisation. Zu ihren größten Fans gehört Literatur-Nobelpreisträger J. M. Coetzee und die ZEIT lobte Gappahs „überbordende Sprachmächtigkeit und präzisen Blick“.
Eine Veranstaltung von Carl-Schurz-Haus Freiburg und Kommunales Kino.