Internationale Wochen gegen Rassismus | Wochen gegen Rassismus

VORTRAG: DIE BRAUNE SAAT

NEONAZISMUS, RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IN DER DDR

Reihen: Internationale Wochen gegen Rassismus | Wochen gegen Rassismus
| Buch: Harry Waibel
mit Harry Waibel, Historiker, Berlin

Von den 1970er Jahren bis zum Ende der DDR gab es viel mehr rechtsextreme, rassistische und antisemitische Propaganda- und Gewalttaten als bislang bekannt. Dieses Bild stimmt so gar nicht mit dem offiziellen Selbstverständnis von damals überein. Nach Lesart der Führung bauten DDR-Bürger und ausländische Vertragsarbeiter sowie Studenten im Geiste des proletarischen Internationalismus gemeinsam den Sozialismus auf. Jahrelang hat der Historiker Harry Waibel tausende Stasi-Akten zu den Vorfällen ausgewertet und stieß dabei auf hunderte Vorfälle mit ausländerfeindlichen Motiven, die tausende Verletzte und sogar Todesopfer forderten.